Film, Leute

London - Der britische Historienfilm «The Favourite» geht als einer der Topkandidaten ins Rennen, wenn am Sonntag in London die Baftas verliehen werden.

10.02.2019 - 14:58:05

Britische Filmpreise - The Favourite» mit Chancen auf zwölf Baftas. Bei der Verleihung der britischen Filmpreise am Sonntag ist die Mischung aus Komödie und Drama zwölf Mal nominiert, darunter als Bester Film und als Herausragender Britischer Film.

Hauptdarstellerin Olivia Colman, die beiden Nebendarstellerinnen Emma Stone und Rachel Weisz sowie Regisseur Yorgos Lanthimos dürfen sich Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen.

Die Baftas werden zwei Wochen vor den Oscars in der Royal Albert Hall verliehen. Als Bester Film sind in diesem Jahr auch die auf Tatsachen beruhenden und biographischen Filme «Roma», «BlackkKlansman» und «Green Book» sowie der Musicalfilm «A Star Is Born» nominiert. Wer die begehrten Trophäen erhält, entscheiden im Vorfeld die 6500 Mitglieder der Britischen Filmakademie (British Academy of Film and Televions Arts).

Der bei den Golden Globes als bestes Drama ausgezeichnete und auch Oscar-nominierte Film «Bohemian Rhapsody» erhielt Nominierungen in sieben Kategorien, darunter als Herausragender Britischer Film. Hauptdarsteller Rami Malek, der in dem Musikfilm den Queen-Sänger Freddie Mercury verkörpert, werden besonders gute Chancen eingeräumt. Er muss sich allerdings gegen Bradley Cooper («A Star Is Born»), Christian Bale («Vice»), Steve Coogan («Stan & Ollie») und Viggo Mortensen («Green Book») durchsetzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Regisseur - Berichte: Woody Allen dreht nächsten Film in San Sebastián. Für den nächsten begibt sich der Regisseur nach San Sebastián. Der Zeitpunkt für den Drehstart steht bereits fest. Woody Allen dreht weiter einen Film nach dem anderen. (Unterhaltung, 23.02.2019 - 12:26) weiterlesen...

Auszeichnung - «Goldene Himbeeren» für Donald Trump und «Holmes & Watson». Über sie freut sich im Filmgeschäft eigentlich niemand. In diesem Jahr hat ein Streifen sogar vier Auszeichnungen bekommen. Die «Goldene Himbeere» ist der Oscar unter umgekehrten Vorzeichen. (Unterhaltung, 23.02.2019 - 11:06) weiterlesen...

Schauspieler - Kevin Bacon: Sex hält mich jung. Kevin Bacon über die Kunst, jung zu bleiben. Er setzt die richtigen Prioritäten. (Unterhaltung, 22.02.2019 - 12:10) weiterlesen...

Leaving Neverland - Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender. Die Nachlassverwalter von Michael Jackson wollen die TV-Ausstrahlung der Doku «Leaving Neverland» verhindern - und fordern Schadenersatz. Es geht um mehr als 100 Millionen Dollar. (Polizeimeldungen, 22.02.2019 - 09:14) weiterlesen...

Academy Awards - Oscar-Verleihung: Extra-Pfunde, langes Warten und Rekorde. Wie viele Pfunde speckten Oscar-Anwärter an? Und wie könnte «Roma» Geschichte schreiben? Wer ging schon sechs Mal leer aus? (Unterhaltung, 22.02.2019 - 08:26) weiterlesen...

Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO. Los Angeles - Im Streit um eine Dokumentation über alte Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen Popstar Michael Jackson haben dessen Nachlassverwalter den TV-Sender HBO verklagt. Die Doku «Leaving Neverland» soll bei dem Bezahlsender am 3. und 4. März ausgestrahlt werden. Jacksons Nachlassverwalter wollen die Ausstrahlung verhindern. Sie fordern nun ein Schlichtungsverfahren. Das berichtet die Website «Variety». In «Leaving Neverland» erzählen zwei heute über 30 Jahre alte Männer und deren Familien, wie Jackson die beiden im Kindesalter angeblich sexuell missbrauchte. Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO (Politik, 22.02.2019 - 00:08) weiterlesen...