Leute, Monarchie

Die niederländischen Monarchen Willem-Alexander und Máxima sind mit klaren Vorstellungen nach Rheinland-Pfalz gekommen: Der Wunsch nach einem engeren Austausch bestimmt den Besuch.

10.10.2018 - 17:16:06

Deutschland-Reise - König Willem-Alexander lobt deutsche Winzer

Mainz/Oberwesel - Majestätischer Besuch unter goldener Sonne: König Willem-Alexander und Königin Máxima aus den Niederlanden haben zu Beginn ihres Besuchs in Rheinland-Pfalz ihre Verbundenheit mit der Region bekundet.

Zugleich machten sie deutlich, dass den Niederlanden an einem engeren Austausch in Fragen wie Binnenschifffahrt, Weinbau und Digitalisierung gelegen ist.

«Mein Eindruck ist, dass wir unser gemeinsames Potenzial zwar kennen, möglicherweise aber noch nicht voll ausschöpfen», sagte Willem-Alexander am Mittwoch im Festsaal der Mainzer Staatskanzlei. Nicht nur der Rhein, auch der Wein verbinde die Nachbarn. «Als junges, aufstrebendes Weinbauland haben die Niederlande der Kompetenz und Innovationskraft deutscher Winzer viel zu verdanken.» Bislang wird vor allem im Süden des Landes, auf Hügeln in Maastricht, Wein angebaut. Es wird erwartet, dass der Weinbau in den Niederlanden mit dem Klimawandel an Bedeutung gewinnt.

Bei einer Schifffahrt von Oberwesel nach Boppard sprach das Königspaar mit Unternehmern über Herausforderungen der Binnenschifffahrt. Zu den Themen gehörten technische Neuerungen in der Branche und Folgen des Klimawandels. Nötig sei die Umrüstung der Binnenschiffe auf sauberere Motoren und Kraftstoffe, sagte der König.

«Wir sind den Rhein entlang gefahren und es war einfach superschön», sagte Willem-Alexander am Anlegesteg in Oberwesel. Er wird von einer Handelsdelegation mit Managern von mehr als 60 niederländischen Unternehmen begleitet.

Zu Beginn ihrer Reise wurden die Gäste aus Den Haag in der Staatskanzlei in Mainz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und ihrem Mann Klaus Jensen begrüßt. Außerplanmäßig liefen Gastgeber und Gäste zu rund 250 Schaulustigen, nachdem Jubel und laute Rufe nach Máxima zu hören gewesen waren. 

Am Donnerstag besuchen die Monarchen Trier. Anschließend reist das Königspaar nach Saarbrücken weiter.

@ dpa.de