Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Reisen, Gesundheit

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Sabine Dittmar, dringt auf bundesweit einheitliche Regeln für ein Beherbergungsverbot für Menschen aus Corona-Risikogebieten.

07.10.2020 - 20:23:05

SPD will bundeseinheitliche Regeln bei Corona-Beherbergungsverbot

"Es wäre schwer verständlich und wenig vermittelbar, wenn für Bürgerinnen und Bürger aus einem innerdeutschen Risikogebiet an der Küste Deutschlands andere Regeln gelten als in den Bergen", sagte die Ärztin dem Nachrichtenportal T-Online. "Wenn sich die Bundesländer mit Blick auf die zunehmenden Coronainfektionen auf eine einheitliche Linie und einen bundeseinheitlichen Rahmen verständigen, wäre das zu begrüßen."

Auf unnötige Reisen in Risikogebiete sollten alle verzichten, sagte die Sozialdemokratin. Bund und Länder haben ein Beherbergungsverbot für Urlauber aus inländischen Gebieten mit hohen Corona-Infektionszahlen vereinbart - allerdings haben sechs Länder zu dem Beschluss jeweils unterschiedliche Protokollerklärungen abgegeben. Es drohen deshalb unterschiedliche Regelungen in verschiedenen Ländern.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Verbraucherschützer fordern Rückerstattungen der Kosten von Reisen Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat nach dem Bund-Länder-Beschluss für einen teilweisen Corona-Lockdown im November vor einer Benachteiligung von Verbrauchern gewarnt. (Unterhaltung, 29.10.2020 - 08:07) weiterlesen...

Ausnahmeregelung gekippt - Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November. Jetzt wird eine im August beschlossene Ausnahmeregelungen aber schon wieder gekippt. Begründung: Die Türkei halte sich nicht an WHO-Vorgaben. Lange hatte die Türkei dafür gekämpft, dass die deutsche Reisewarnung für ihre Mittelmeerstrände aufgehoben wird. (Politik, 28.10.2020 - 19:38) weiterlesen...

Jetzt nicht locker lassen - Lage düster: Von der Leyens Plan gegen die zweite Welle. So sieht Ursula von der Leyen den Stand der zweiten Corona-Welle. Am Mittwoch stellte sie neue Maßnahmen gegen das Virus vor. Ihre Botschaft: Wir haben es selbst in der Hand. Die Lage ist düster - aber noch nicht verloren. (Politik, 28.10.2020 - 17:50) weiterlesen...

Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November. Berlin - Die Bundesregierung setzt die Reisewarnung für die ganze Türkei wegen der Corona-Pandemie zum 9. November wieder in Kraft. Die bisher bestehende Ausnahmeregelung für die Touristenregionen Aydin, Izmir, Mu?la und Antalya am Mittelmeer würden nur noch bis zum 8. November gelten, teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch in seinen Reisehinweisen für die Türkei im Internet mit. Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November (Politik, 28.10.2020 - 17:18) weiterlesen...

Entwurf für Länder-Treffen - Bund will massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen. Ein weitreichender Lockdown soll fast im ganzen November gelten. Damit die Menschen in Deutschland mit Familien und Freunden Weihnachten feiern können, will der Bund deutschlandweit massive Beschränkungen. (Politik, 28.10.2020 - 01:44) weiterlesen...

Flug- und Hotelbuchungen brechen wieder ein Angesichts steigender Infektionszahlen verzichten die Menschen wieder auf Reisen. (Unterhaltung, 25.10.2020 - 00:03) weiterlesen...