Film, Auszeichnungen

Den goldenen Studenten-Oscar hat Katja Benrath bereits mit ihrem Film «Watu Wote / All Of Us» gewonnen.

12.12.2017 - 07:46:05

Filmpreise - Oscar-Hoffnung für deutsche Regisseurin Katja Benrath. Jetzt hat die Regisseurin gute Chancen auf eine Oscar-Nominierung in der Kategorie «Live-Action-Kurzfilm».

Los Angeles bereits den goldenen Studenten-Oscar und damit einen der begehrtesten Nachwuchspreise der US-Filmindustrie gewonnen.

Die Oscar-Akademie gab die Anwärter am Montag (Ortszeit) in Los Angeles bekannt. Sie wurden aus einem Pool von 165 Filmen aus zahlreichen Ländern ausgewählt. In die Vorauswahl schafften es auch Filme aus der Schweiz, Frankreich, England und den USA.

Der in Kenia gedrehte knapp halbstündige Film «Watu Wote/All Of Us» beruht auf einer wahren Geschichte: Bei einem Angriff der radikal-islamischen Terrormiliz Al-Shabaab im Jahr 2015 auf einen Bus an der Grenze zwischen Kenia und Somalia hatten sich Muslime schützend vor Christen gestellt.

Nun wird ein Komitee fünf Filme für die Endrunde auswählen. Die Oscar-Nominierungen werden am 23. Januar bekanntgegeben. Die Preisvergabe in Hollywood findet am 4. März statt. 

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Auszeichnung - Baftas für Frances McDormand und Gary Oldman. McDormand gibt die Rebellin, Oldman ist tief bewegt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» bekommt die meisten Preise, darunter als bester Film. Frances McDormand und Gary Oldman werden bei den britischen Filmpreisen als beste Darsteller ausgezeichnet. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 13:40) weiterlesen...

Ausgezeichnet - Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Beste Darsteller werden Frances McDormand und Gary Oldman. Ein Bafta geht nach Deutschland. Die schwangere Herzogin Kate wirkt gelangweilt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» wird als bester Film ausgezeichnet und ist mit fünf Preisen der Gewinner der Baftas. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 10:04) weiterlesen...

«Time?s Up» - Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der «Time's Up»-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche Protokoll halten? (Unterhaltung, 19.02.2018 - 09:24) weiterlesen...

Britische Filmpreise: Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Vor den Augen von Prinz William und seiner hochschwangeren Frau Kate erhielt der neunmal nominierte Film in der Londoner Royal Albert Hall fünf Trophäen. Frances McDormand bekam außerdem den Bafta als beste Hauptdarstellerin, Sam Rockwell den Preis als bester Nebendarsteller. Als bester Hauptdarsteller wurde wie erwartet Gary Oldman prämiert, für seine Rolle als britischer Premierminister Winston Churchill. London - Das britisch-amerikanische Drama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei den als Baftas bekannten Britischen Filmpreisen, die in London verliehen wurden. (Politik, 19.02.2018 - 01:00) weiterlesen...

Britische Filmpreise: «Three Billboards» als bester Film prämiert. Das in neun Kategorien nominierte, britisch-amerikanische Drama wurde als bester Film ausgezeichnet und bekam insgesamt fünf Preise, darunter für das beste Drehbuch, den besten Nebendarsteller und die beste Hauptdarstellerin. Der britische Schauspieler Gary Oldman erhielt wie erwartet den Bafta als bester Hauptdarsteller für seine Rolle als früherer britischer Premierminister Winston Churchill in dem Drama «Die dunkelste Stunde». London - «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei der Verleihung der als Baftas bekannten Britischen Filmpreise. (Politik, 18.02.2018 - 22:56) weiterlesen...

«Time's up» - Britische Schauspielerinnen protestieren gegen Ausbeutung Fast 200 britische und irische Schauspielerinnen machen sich gegen sexuelle Übergriffe und ungleiche Bezahlung stark.Sie werben um Spenden für eine neue Initiative in Großbritannien, die Frauen unterstützen soll. (Polizeimeldungen, 18.02.2018 - 13:22) weiterlesen...