Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Reisen, Gesundheit

Corona-Schnelltests werden immer knapper.

10.11.2021 - 02:04:17

Corona-Schnelltests werden knapp - Preise steigen

In vielen Supermärkten sind sie ausverkauft und wo es sie noch gibt steigen die Preise. Jetzt warnt sogar der Apothekerverband Nordrhein.

"Die aktuell stark steigenden Infektionszahlen führen zu einer erhöhten Nachfrage nach Schnelltests in den Apotheken. Vielerorts sind Tests nicht mehr erhältlich", sagte Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands, der "Rheinischen Post" (Mittwoch). "Auch die Zulieferer für die Apotheken können nicht mehr alle Bestellungen unserer Mitgliedsapotheken bedienen. Wir haben deshalb mit Engpässen bei Tests für Laien und bei professionellen Tests für unsere Teststellen zu kämpfen. Das führt auch zu steigenden Preisen." Noch im Sommer waren die Preise für Corona-Selbsttests zur Eigenanwendung bei manchem Discounter unter die 1-Euro-Marke gerutscht, mittlerweile haben sie wieder deutlich angezogen - auf das Doppelt- bis Dreifache. Mit dem Ende der kostenlosen Bürgertests haben auch einige Apotheken ihr Angebot als Teststelle aufgegeben, sind aber bereit, wieder loszulegen: "Das Teststellen-Netz der Apotheken ist jetzt immer noch so dicht, um kurzfristig flächendeckend wieder testen zu können", sagte Preis. Zugleich forderte er eine ausreichende Vergütung für die Durchführung von Schnelltests: "Nur so können wir den stark steigenden Einkaufspreisen begegnen." Ein erster Gesetzesentwurf der Ampel-Fraktionen zu Bürgertests wird am Donnerstag im Bundestag diskutiert. "Wir brauchen deshalb schnell eine eindeutige Entscheidung der Politik", so Preis. Angesichts sich ständig ändernder Rahmenbedingungen werde es mit großer Anstrengung verbunden sei, Testangebote wieder hochzufahren.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Deutscher Omikron-Verdachtsfall kam am Sonntag und war geimpft Der deutsche "Omikron"-Verdachtsfall kam schon letzten Sonntag nach Deutschland. (Unterhaltung, 27.11.2021 - 16:52) weiterlesen...

Außenhandelspräsident gegen Reisebeschränkungen wegen Variante Angesichts ausfallender Flüge wegen der Corona-Variante B11529 hat die deutsche Exportwirtschaft eindringlich vor Reisebeschränkungen für Geimpfte gewarnt. (Unterhaltung, 27.11.2021 - 00:05) weiterlesen...

Neue Virus-Variante - EU-Staaten wollen Flüge aus südlichem Afrika aussetzen. Betroffen sind insgesamt sieben afrikanische Länder. Die Mitglieder der Europäischen Union planen einen gemeinsame Antwort auf die neue Variante des Coronavirus. (Politik, 26.11.2021 - 18:20) weiterlesen...

FDP-Gesundheitsexperte will Hotel-Quarantäne für Südafrika-Reisende Der FDP-Gesundheitsexperte Andrew Ullmann hält weitere Einschränkungen für Reisen zur Eindämmung der in Südafrika entdeckten Coronavirusvariante für nötig. (Unterhaltung, 26.11.2021 - 15:05) weiterlesen...

Von der Leyen: Reisen aus südafrikanischen Ländern aussetzen. Die Brüsseler Behörde werde den EU-Staaten vorschlagen, die dafür vorgesehene Notbremse auszulösen um den Luftverkehr auszusetzen, teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf Twitter mit. Die Echtheit des Tweet wurde der Deutschen Presse-Agentur bestätigt. Brüssel - Wegen der Ausbreitung einer neuen möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus will die EU-Kommission Reisen aus dem südlichen Afrika in die EU auf ein absolutes Minimum beschränken. (Politik, 26.11.2021 - 09:02) weiterlesen...

Bundesregierung verhängt Einreisebeschränkungen für Südafrika Die Bundesregierung verhängt Einreisebeschränkungen für Südafrika. (Unterhaltung, 26.11.2021 - 08:56) weiterlesen...