Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Musik, Leute

Wie geht es weiter bei den Rolling Stones nach dem Tod ihres Drummers Charlie Watts? Natürlich gibt es noch keine abschließende Antwort.

25.08.2021 - 14:02:10

Charlie Watts gestorben - Spekulationen über die Zukunft der Stones

London - Der Tod des Rolling-Stones-Schlagzeugers Charlie Watts hat Spekulationen über ein Aus für die legendäre Rockband ausgelöst. Der britische Journalist und Buchautor Tony Barrell mutmaßte, die übrigen Bandmitglieder könnten «aus Respekt» für Watts ihre gemeinsame Karriere beenden.

Es sei natürlich möglich, weiterzumachen, sagte Barrell der Nachrichtenagentur PA. Doch der Klang würde niemals wieder der gleiche sein. Die Band selbst äußerte sich zunächst nicht zu ihren weiteren Plänen.

Der Drummer war am Dienstag im Alter von 80 Jahren in einem Londoner Krankenhaus gestorben. Bereits vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass er nicht an der kommenden US-Tournee der Stones teilnehmen sollte. Er erhole sich von einer nicht näher genannten medizinischen Behandlung, hieß es damals. Einspringen soll Steve Jordan, der bereits auf mehreren Solo-Alben von Gitarrist Keith Richards (77) zu hören war.

Watts gehörte seit fast 60 Jahren zu den Rolling Stones und galt mit seiner zurückhaltenden Art als Rückgrat der Gruppe. Unzählige Musiker-Kollegen und Prominente brachten am Mittwoch ihr Bedauern über seinen Tod zum Ausdruck und würdigten die Leistung des Schlagzeugers. Frontmann Mick Jagger (78) und Richards reagierten zunächst nur mit kommentarlosen Fotos, die sie auf ihren Social-Media-Auftritten posteten. Gitarrist Ron Wood schrieb auf Instagram: «Ich werde dich sehr vermissen - du bist der Beste».

© dpa-infocom, dpa:210825-99-961625/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Benefizkonzerte - Zahlreiche Stars bei Global Citizen Live weltweit. Mehr als 70 internationale Stars der Musikwelt waren bei Global Citizen Live dabei. Mit Konzerten wollen sie Aufmerksamkeit auf aktuelle Probleme lenken und Spenden für eine gerechtere Welt sammeln. (Unterhaltung, 26.09.2021 - 12:48) weiterlesen...

Punkrock - Die Ärzte machen Song zu Sprechstück - mit Hosen-Bier Freundschaftliche Rivalität unter deutschen Alt-Punks: Auch in einem neuen Video der Berliner Ärzte ist das wieder zu besichtigen - die Toten Hosen sind irgendwie dabei. (Unterhaltung, 25.09.2021 - 16:38) weiterlesen...

Popsängerin - Britney Spears soll jahrelang überwacht worden sein. Sie scheinen eine umfassende Überwachung des Stars zu belegen. Im Vormundschaftsstreit um Britney Spears sind neue Fakten ans Licht gekommen. (Unterhaltung, 25.09.2021 - 15:20) weiterlesen...

Schleswig-Holstein - Oliver Pocher bei Konzert von Polizei abgeführt. Der Comedian zeigte sich uneinsichtig. Er war als Gast dabei, aber dann verstieß Oliver Pocher gegen das Hygienekonzept des Veranstalters. (Unterhaltung, 25.09.2021 - 14:34) weiterlesen...

Musiker - Heinz Rudolf Kunze regt sich über das Gendern auf. Er hofft auf eine vorübergehende Mode und spricht von «Irrsinn». Der «Dein ist mein ganzes Herz»-Sänger findet drastische Worte, wenn es ums Gendern geht. (Unterhaltung, 24.09.2021 - 13:56) weiterlesen...

Musikpreise - Indie-Branche: Danger Dan als großer Gewinner. Thees Uhlmann hielt die Laudatio für Danger Dan und bezeichnete ihn als «Leuchtrakete der Lyrik». Das Reeperbahn-Festival bot den Rahmen für eine Preisverleihung unabhängiger Musikunternehmen (VUT). (Unterhaltung, 24.09.2021 - 11:08) weiterlesen...