Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Musik

Wer war schuld an der Trennung der Beatles? Paul McCartney sagt, John Lennon wollte eine neues Leben beginnen jenseits der Band.

11.10.2021 - 09:52:09

Fab Four - Paul McCartney über das Ende der Beatles

London - Auch mehr als 50 Jahre nach der Trennung der Beatles bedauert Ex-Mitglied Paul McCartney (79) das Ende der legendären Band.

Die Gruppe habe «ziemlich gutes Zeug» kreiert, ««Abbey Road», «Let it Be», «ganz anständig», zitierten britische Medien am Montag aus einem Interview McCartneys mit der BBC, das am 23. Oktober ausgestrahlt werden soll. «Das war meine Band, das war mein Job, das war mein Leben, deshalb wollte ich, dass es weitergeht.»

Der Sänger widersprach erneut Gerüchten, dass er für die Auflösung der Band 1970 verantwortlich war. «Ich habe den Bruch nicht initiiert. Das war unser Johnny», sagte McCartney mit Verweis auf seinen kongenialen Co-Songschreiber John Lennon. Wenn Lennon nicht die Band verlassen hätte, hätte deren Karriere noch länger dauern können. «Der Punkt war wirklich, dass John mit (seiner Ehefrau) Yoko (Ono) ein neues Leben begann. John wollte sich schon immer von der Gesellschaft lösen, weil er von seiner Tante Mimi großgezogen wurde, die ziemlich repressiv war, er wollte immer schon ausbrechen», sagte McCartney.

Die Trennung der Beatles hatte trotz bekannter Differenzen innerhalb der Band die Musikwelt erschüttert. Seit Jahrzehnten wird darüber diskutiert, wer letztlich den Bruch ausgelöst hat. Das liegt auch daran, dass Manager Allen Klein die vier Mitglieder - außer Lennon und McCartney noch Gitarrist George Harrison und Schlagzeuger Ringo Starr - zur Geheimhaltung verpflichtete. Von den «Fabulous Four» ist außer McCartney noch Starr am Leben. Lennon wurde 1980 erschossen, Harrison starb 2001 an einer Krebserkrankung.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-554488/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Spice Girl - Mel C freut sich über Duett mit Chris Martin Sängerin Mel C hat sich über einen spontanen Auftritt mit der Band Coldplay gefreut. (Unterhaltung, 25.10.2021 - 12:52) weiterlesen...

Interview - Obama und Springsteen über Fake News und Gesellschaft. In den «Tagesthemen» äußern sie sich besorgt über die Spaltung der Gesellschaft. Ex-US-Präsident Barack Obama und Musiker Bruce Springsteen besprechen in ihrem gemeinsamen Podcast sowohl Politik als auch Privates. (Unterhaltung, 25.10.2021 - 11:54) weiterlesen...

Rapper - Snoop Dogg erinnert an seine verstorbene Mutter. Zuvor gab sein Vater bekannt, dass Beverly Tate verstorben sei. Rapper Snoop Dogg hat Erinnerungen an seine Mutter auf Instagram geteilt. (Unterhaltung, 25.10.2021 - 11:52) weiterlesen...

Britischer Popstar - Ed Sheeran positiv auf Corona getestet. Am 29. Oktober soll die fünfte Platte von Pop-Superstar Ed Sheeran erscheinen. Einige vorher geplante Termine wird der Sänger coronabedingt nicht persönlich wahrnehmen können. Britischer Popstar - Ed Sheeran positiv auf Corona getestet (Unterhaltung, 24.10.2021 - 18:50) weiterlesen...

Musiker - Sänger Matthias Reim im Glück: Heirat und Baby Matthias Reim und seine Partnerin Christin Stark verrieten am Samstagabend gleich zwei Überraschungen: Die beiden erwarten ein Baby - und sind bereits seit eineinhalb Jahren verheiratet. (Unterhaltung, 24.10.2021 - 10:44) weiterlesen...

Band - Tokio Hotel melden sich mit Single zurück. Nun feierte die Magdeburger Band ihre neue Single «Here Comes The Night» in Berlin. Auch Heidi Klum war dabei. Zuletzt hörte man die Kaulitz-Zwillinge vor allem in ihrem Podcast. (Unterhaltung, 23.10.2021 - 11:06) weiterlesen...