Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Musik, Leute

Über Nacht veröffentlicht Rapper Eminem ein Überraschungsalbum - und die Diskussionen laufen heiß.

17.01.2020 - 17:30:06

Verharmlosung von Anschlag? - Rapper Eminem sorgt für Diskussionen. Es gibt Lob für einen Song gegen Waffengewalt. Doch viele Hörer stoßen sich an anderen Textzeilen.

Berlin - Rapper Eminem hat mit einem Text auf seinem Überraschungsalbum «Music To Be Murdered By» Diskussionen ausgelöst.

Der 47-Jährige veröffentlichte über Nacht seine neue Platte, die auch den Song «Unaccommodating» («Unnachgiebig») enthält. Eminem rappt:  «Ich denke darüber nach, während des Spiels "lasst die Bomben los" zu schreien, als würde ich draußen vor einem Ariana-Grande-Konzert warten». Die Zeilen spielen offensichtlich auf den Bombenanschlag bei einem Konzert von Teenie-Star Grande 2017 in Manchester an, als ein britischer Dschihadist 22 Menschen mit sich in den Tod riss.

Während viele Nutzer - vor allem Fans von Ariana Grande - Eminem in den sozialen Netzwerken kritisierten und unter anderem von einer «Respektlosigkeit» sprachen, verteidigten ihn Andere. Sie führten an, dass Eminem schon immer provokant gewesen sei, und verwiesen auch auf den Song «Darkness» aus dem neuen Album.

In dem Video von «Darkness» wird die Massenerschießung mit 58 Toten bei einem Country-Music-Festival 2017 in Las Vegas nachvollzogen, Eminem setzt sich dabei kritisch mit der überbordenden Waffengewalt in den USA auseinander. «Wann wird das enden? Wenn es genügend Leute kümmert», heißt es am Ende des Videos.

Das Album-Cover von «Music To Be Murdered By» präsentierte Eminem, der mit bürgerlichem Namen Marshall Mathers heißt, am Freitag auf Twitter. «Es ist deine Beerdigung», schrieb er dazu. Auf dem Cover ist zu sehen, wie sich Eminem eine Axt und einen Revolver an den Kopf hält - eine Reminiszenz an ein Motiv mit Regisseur Alfred Hitchcock. «Inspiriert vom Meister, Onkel Alfred», twitterte Eminem dazu.

Eminem hatte zuletzt 2018 das Album «Kamikaze» veröffentlicht. Die neue Platte umfasst 20 Tracks, darunter sind auch mehrere kurze Einschübe mit der Stimme von Hitchcock. Als Gäste sind unter anderen Ed Sheeran und der kürzlich gestorbene Rapper Juice Wrld zu hören.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Alles auf Hoffnung - Gil Ofarim: «Es ist so, wie es ist - und es ist gut so». An diesem Freitag erscheint sein neues, sehr persönliches Album. Im dpa-Interview spricht er über seine Zeit als Poster-Boy, seinen Vater - und bewaffnete Polizisten vor dem Kindergarten. Gil Ofarim war ein Teenie-Star und geht jetzt auf die 40 zu. (Unterhaltung, 25.02.2020 - 09:24) weiterlesen...

Billboard - Justin Bieber bricht Charts-Rekord von Elvis. Da hat sogar der King of Rock'n'Roll das Nachsehen. Der Erfolg von Justin Bieber geht ungebrochen weiter. (Unterhaltung, 25.02.2020 - 09:08) weiterlesen...

Weltpremiere - Gänsehautmomente beim Musical «Wüstenblume». Aber über Waris' Leben hängt ein dunkler Schatten. Ein Leben wie ein Märchen: Die somalische Nomadin Waris Dirie kommt als Hausmädchen nach London, wird als Model entdeckt und legt eine Mega-Karriere hin. (Unterhaltung, 23.02.2020 - 15:24) weiterlesen...

Model - Eva Padberg vermisst «richtige Filmepen». Sie helfen ihr, vom Alltag abzuschalten. Probleme ergeben sich jedoch bei der Auswahl. Eva Padberg schaut gerne Filme. (Unterhaltung, 22.02.2020 - 12:12) weiterlesen...

Konzerte in Berlin und Köln - «Gesangsstimme verloren»: Lana Del Rey sagt Europatournee ab Schlechte Zeiten für Lana Del Rey Fans: Die Sängerin muss aufgrund einer Krankheit ihre anstehenden Konzerte in Europa absagen. (Unterhaltung, 20.02.2020 - 12:22) weiterlesen...

«Polizeiruf»-Star - Charly Hübner liebt Musik von Mahler bis Metal Der Mann ist vielseitig: Charly Hübner spielt Theater, steht vor der Kamera, und macht auch Musik. (Unterhaltung, 19.02.2020 - 14:08) weiterlesen...