Musik, Leute

Ein Abscheid, der auch Wehmutr mit sich bringtr.

17.03.2019 - 12:34:05

Star-Dirigent - Petrenko: Münchner Oper ist «musikalisches Vaterland». Kirill Petrenko, neuer Chef der Berliner Philharmoniker, hängt sehr an München.

München - Der schrittweise Abschied von Kirill Petrenko als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper und umschwärmter Publikumsliebling hat bei der öffentlichen Präsentation der Saison 2019/2020 im Nationaltheater für Wehmut gesorgt.

«Man bleibt nicht ganz ohne nostalgische Gefühle», sagte Staatsopernintendant Nikolaus Bachler am Sonntagvormittag vor vollbesetzten Publikumsrängen.

Der neben ihm auf der Bühne sitzende Stardirigent, der im August dieses Jahres Chef der Berliner Philharmoniker wird und München von 2020 an noch eine gewisse Zeit als Gast erhalten bleibt, lobte das Haus enthusiastisch und bekannte, es sei ihm in den vergangenen sechs Jahren eine «liebgewordene Heimat geworden, mein musikalisches Vaterland». Die Bayerische Staatsoper sei musikalisch «das Paradies auf Erden», die nächste Saison «Abschluss einer unglaublich schönen Zeit».

Petrenko wird die kommende Saison mit einer Neuinszenierung von Wolfgang Korngolds Oper «Die tote Stadt» eröffnen. Das Stück sei ihm eine Herzensangelegenheit, sagte der öffentlichkeitsscheue Künstler, der in seiner gesamten Münchner Zeit kein einziges Interview gegeben hatte. Seine zweite Neuproduktion ist Giuseppe Verdis «Falstaff» zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele 2020. «Das wird ein sehr bayerischer Falstaff», sagte Petrenko, «mit einem bayerischen Lebemann, Weißwürstel und Bier.»  

Endgültig zu Ende sein wird die Münchner Ära Petrenko im Jahr 2021. In diesem Jahr wird auch Nikolaus Bachler das Haus verlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neues Musikvideo - Lena Meyer-Landrut im Hochformat Sie passt sich ihrer Zielgruppe an: Lena Meyer-Landrut liefert ein Musikvideo in Handy-Optik ab. (Unterhaltung, 18.03.2019 - 12:44) weiterlesen...

Liegt das Haar, alles klar - Lady Gaga ist stolz auf ihren Hairstylisten. Für ihr Haar ist seit zehn Jahren Frederic Aspiras verantwortlich. Auf Instagram würdigt die Sängerin seine Arbeit. Lady Gaga ist für ihre extravaganten Outfits und Frisuren bekannt. (Unterhaltung, 18.03.2019 - 09:50) weiterlesen...

Silbermond und Fettes Brot bei Benefizkonzert am Kindertag. Berlin  - Beim Benefizkonzert «Peace x Peace» werden am Internationalen Kindertag am 1. Juni Stars wie Silbermond, Fettes Brot, Alligatoah, Alice Merton und Lea auf der Bühne stehen. Das teilte der Konzertveranstalter Semmel Concerts mit. Das Musikfestival in Berlin sammelte in den Jahren 2016 und 2017 über 800 000 Euro für Kinder im Krieg und auf der Flucht. Diesmal sollen mit dem Erlös vor allem Projekte im Jemen und in Uganda gefördert werden. Alle Beteiligten bei «Peace x Peace» verzichten auf Gagen, die Vorverkaufsstellen auf Gebühren. Silbermond und Fettes Brot bei Benefizkonzert am Kindertag (Politik, 18.03.2019 - 08:50) weiterlesen...

Ruhrpott-Trophäe - Steiger Awards für eine bunte Promi-Truppe. Von den Sitzen holte das Publikum am Ende Deutschlands bekanntester Volksmusiker. Ein Stück Steinkohle, in Kristallglas gefasst - die Verleihung des Steiger Awards hat im Ruhrgebiet mal wieder für eine reichlich bunte Promimischung gesorgt. (Unterhaltung, 17.03.2019 - 14:36) weiterlesen...

Neuer Deutscher Jazzpreis geht an Shreefpunk plus Strings. Die Gruppe um den 37-jährigen Musiker wurde am späten Abend im Finale in Mannheim vom Publikum gewählt. Kern der 2003 gegründeten Band sind ein Trio mit Trompete, Bass und Gitarre, das je nach Bedarf erweitert wird. Mannheim - Die von dem Trompeter Matthias Schriefl gegründete Band Shreefpunk plus Strings hat den mit 10 000 Euro dotierten Neuen Deutschen Jazzpreis gewonnen. (Politik, 17.03.2019 - 12:50) weiterlesen...

Oscarpreisträgerin - Lady Gaga überrascht Fans in kleinem Nachtclub. Jetzt nahm sich Lady Gaga Zeit für einen Nachtclub. Sie tritt im Moment in Las Vegas mit ihrer eigenen Show auf. (Unterhaltung, 17.03.2019 - 12:18) weiterlesen...