Leute, Musik

Die Doku-Serie «Surviving R.

10.01.2019 - 09:32:06

«Surviving R. Kelly» - Lady Gaga entschuldigt sich für Zusammenarbeit mit R. Kelly. Kelly» zieht weitere Kreise. Nun hat sich Lady Gaga für ihre Zusammenarbeit mit dem Sänger entschuldigt.

Berlin - Nach den jüngsten Missbrauchsvorwürfen gegen Musiker R. Kelly hat sich Pop-Ikone Lady Gaga (32) für ihre Zusammenarbeit mit dem Sänger entschuldigt.

«Ich entschuldige mich für mein schwaches Urteilsvermögen, als ich jung war, und dafür, nicht früher etwas gesagt zu haben», teilte die Musikerin über den Kurznachrichten Twitter mit. Gleichzeitig kündigte sie an, nie wieder mit dem Musiker zusammenarbeiten und den Song «Do What U Want (With My Body)» von iTunes und anderen Streamingplattformen entfernen zu wollen.

Mit der Doku-Serie «Surviving R. Kelly» haben teils seit Jahrzehnten bekannte Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger an Schlagkraft gewonnen. Kelly hat die Vorwürfe entschieden abgestritten und wirft seinen Kritikern eine Rufmord-Kampagne vor. Zahlreiche Frauen werfen dem 52-Jährigen darin vor, sie sexuell oder emotional missbraucht zu haben, teils schon im Teenager-Alter.

«Ich stehe zu 1000 Prozent hinter diesen Frauen, glaube ihnen, und weiß, dass sie leiden und Schmerzen haben», kommentierte Lady Gaga. Ihre Stimmen sollten gehört und Ernst genommen werden. Die Vorwürfe gegen den Sänger nannte Lady Gaga «schrecklich» und «unverzeihlich».

«Do What U Want (With My Body)» hatte die Sängerin im Jahr 2013 veröffentlicht. «Als Opfer von sexueller Nötigung habe ich Song und Video in einer düsteren Phase meines Lebens gemacht», erklärte sie. Ihre Absicht sei es gewesen, etwas «extrem Trotziges und Provozierendes» zu schaffen, weil sie «wütend» war und ihr eigenes Trauma noch nicht verarbeitet hatte. Die beiden traten zusammen in der Late-Night-Show «Saturday Night Live» und bei den American Music Awards auf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wutausbruch - Lady Gaga wettert bei Auftritt gegen Donald Trump. Bei einem Konzert in Las Vegas hatte Lady Gaga einen kurzen Wutausbruch. Die Sängerin und Schauspielerin hat den US-Präsidenten in den letzten Jahren wiederholt kritisiert. (Unterhaltung, 21.01.2019 - 17:22) weiterlesen...

Lady Gaga wettert bei Auftritt gegen Donald Trump. Die Sängerin saß am Klavier, als sie ihren Auftritt in Las Vegas kurz unterbrach und wütend schimpfte. «Könnte der verdammte Präsident der Vereinigten Staaten bitte die Regierung wieder in Gang bringen», sagte Lady Gaga, vom Applaus vieler Zuhörer begleitet. Ihre verbale Attacke drehte sich um den seit Wochen laufenden Haushaltsstreit. Während des sogenannten Shutdowns erhalten Bundesbedienstete kein Gehalt. Las Vegas - Pop-Star Lady Gaga hat bei einem Konzertauftritt US-Präsident Donald Trump und dessen Vizepräsidenten Mike Pence scharf angegriffen. (Politik, 21.01.2019 - 17:18) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Erste Konsequenzen für R. Kelly. Kelly lange Zeit eine sichere Nummer. Dieser Tage scheinen sie zunehmend die Finger davon zu lassen. Ob die Vorwürfe gegen Kelly strafrechtliche Folgen haben werden, ist weiterhin völlig offen. Für DJs im Radio waren die Hits von R. (Polizeimeldungen, 21.01.2019 - 16:00) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Erste Konsequenzen für R. Kelly. Kelly lange Zeit eine sichere Nummer. Dieser Tage scheinen sie zunehmend die Finger davon zu lassen. Ob die Vorwürfe gegen Kelly strafrechtliche Folgen haben werden, ist weiterhin völlig offen. Für DJs im Radio waren die Hits von R. (Polizeimeldungen, 20.01.2019 - 16:54) weiterlesen...

Label RCA - Berichte: Sony Music trennt sich von Sänger R. Kelly. Kelly. Laut Medienberichten soll es die Zusammenarbeit mit dem Musiker beendet haben. Das zu Sony gehörende Label RCA zieht offenbar Konsequenzen aus den Missbrauchsvorwürfen gegen R. (Polizeimeldungen, 20.01.2019 - 16:50) weiterlesen...

Starsänger - Rolando Villazón ist großer Mozart-Verehrer. Der 46-jährige Tenor liebt nicht nur die Musik des Genies, sondern auch dessen Briefe. Der mexikanische Sänger, Regisseur und Schriftsteller Rolando Villazón ist Mozart-Bewunderer und bewunderter Mozart-Interpret. (Unterhaltung, 20.01.2019 - 13:52) weiterlesen...