Leute, Musik

Der Sänger findet es gut und richtig, dass hierzulande öffentlich über Rassismus diskutiert wird.

17.08.2018 - 16:14:06

Özil-Debatte - Jan Delay: Deutschland nicht per se rassistisch. Allerdings meint er, dass damit nicht diejenigen erreicht, «die vor allem einen selbstgerechten Blick auf Menschen mit Migrationshintergrund haben».

Hamburg - Der Hamburger Musiker Jan Delay nimmt Deutschland gegen pauschale Rassismusvorwürfe in Schutz.

«Es gibt viele Länder, die das Prädikat 'rassistisch' viel eher verdienen, das Phänomen gibt es leider überall», sagte er in einem Interview des «Hamburger Abendblatts» (Samstag). Deutschland sei für ihn nicht «ein per se rassistisches Land».

Seit den Vorwürfen von Mesut Özil in dessen Erklärung zum Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft und dem Internetaufruf #MeTwo wird verstärkt über Rassismus in Deutschland diskutiert.

Delay hält die Debatte für notwendig. Seiner Ansicht nach werden aber damit nicht diejenigen erreicht, «die vor allem einen selbstgerechten Blick auf Menschen mit Migrationshintergrund haben».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wutausbruch - Lady Gaga wettert bei Auftritt gegen Donald Trump. Bei einem Konzert in Las Vegas hatte Lady Gaga einen kurzen Wutausbruch. Die Sängerin und Schauspielerin hat den US-Präsidenten in den letzten Jahren wiederholt kritisiert. (Unterhaltung, 21.01.2019 - 17:22) weiterlesen...

Lady Gaga wettert bei Auftritt gegen Donald Trump. Die Sängerin saß am Klavier, als sie ihren Auftritt in Las Vegas kurz unterbrach und wütend schimpfte. «Könnte der verdammte Präsident der Vereinigten Staaten bitte die Regierung wieder in Gang bringen», sagte Lady Gaga, vom Applaus vieler Zuhörer begleitet. Ihre verbale Attacke drehte sich um den seit Wochen laufenden Haushaltsstreit. Während des sogenannten Shutdowns erhalten Bundesbedienstete kein Gehalt. Las Vegas - Pop-Star Lady Gaga hat bei einem Konzertauftritt US-Präsident Donald Trump und dessen Vizepräsidenten Mike Pence scharf angegriffen. (Politik, 21.01.2019 - 17:18) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Erste Konsequenzen für R. Kelly. Kelly lange Zeit eine sichere Nummer. Dieser Tage scheinen sie zunehmend die Finger davon zu lassen. Ob die Vorwürfe gegen Kelly strafrechtliche Folgen haben werden, ist weiterhin völlig offen. Für DJs im Radio waren die Hits von R. (Polizeimeldungen, 21.01.2019 - 16:00) weiterlesen...

Missbrauchsvorwürfe - Erste Konsequenzen für R. Kelly. Kelly lange Zeit eine sichere Nummer. Dieser Tage scheinen sie zunehmend die Finger davon zu lassen. Ob die Vorwürfe gegen Kelly strafrechtliche Folgen haben werden, ist weiterhin völlig offen. Für DJs im Radio waren die Hits von R. (Polizeimeldungen, 20.01.2019 - 16:54) weiterlesen...

Label RCA - Berichte: Sony Music trennt sich von Sänger R. Kelly. Kelly. Laut Medienberichten soll es die Zusammenarbeit mit dem Musiker beendet haben. Das zu Sony gehörende Label RCA zieht offenbar Konsequenzen aus den Missbrauchsvorwürfen gegen R. (Polizeimeldungen, 20.01.2019 - 16:50) weiterlesen...

Starsänger - Rolando Villazón ist großer Mozart-Verehrer. Der 46-jährige Tenor liebt nicht nur die Musik des Genies, sondern auch dessen Briefe. Der mexikanische Sänger, Regisseur und Schriftsteller Rolando Villazón ist Mozart-Bewunderer und bewunderter Mozart-Interpret. (Unterhaltung, 20.01.2019 - 13:52) weiterlesen...