Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Musik, USA

Der Sänger der Rockband Foo Fighters, Dave Grohl, hat sich als Abba-Fan geoutet.

13.10.2021 - 14:14:50

Rockmusiker Grohl outet sich als Abba-Fan

Sein liebster Abba-Song sei "Dancing Queen", sagte er dem "Zeitmagazin". Wenn er das Lied höre, verwandele er sich selbst in eine "Dancing Queen".

Seiner Meinung nach habe die Gruppe nie einen schlechten Song geschrieben. "Sogar die neuen Abba-Songs sind umwerfend." Seine Leidenschaft für Musik habe er als Kind bei Autofahrten mit seiner Mutter entdeckt, "bei denen wir laut die Songs mitsangen, die im Radio liefen". Der Musiker nahm den Corona-Lockdown zum Anlass, seine Autobiografie zu schreiben. "Als mir klar wurde, dass der Lockdown uns noch eine Weile begleiten würde, beschloss ich, mich an das Buch zu wagen. Eine Platte hatte ich gerade beendet. Eine Weitere direkt danach wäre langweilig gewesen." Über die Entstehung des Hits "Smells Like Teen Spirit" und dessen markantes Gitarren-Intro sagte der ehemalige Nirvana-Schlagzeuger: "Einen Moment, in dem dieses Riff plötzlich da war, hat es nicht gegeben. Es schälte sich eher langsam heraus, während wir probten. Jede unserer Proben begann damit, dass wir einfach nur verdammten Krach gemacht haben. Aus diesem Lärm heraus sind viele Songs entstanden, `Smells Like Teen Spirit` ist einer davon." Dass sein früherer Weggefährte, der Nirvana-Sänger Kurt Cobain, Heroin nahm, habe Grohl lange Zeit nicht bemerkt: "Es war tatsächlich eine Überraschung für mich." Das habe damit zu tun, dass er aus einer Punkrock-Szene in Washington kam: "Drogen spielten da keine Rolle, im Gegenteil, alle achteten auf ihre Gesundheit." In der Stadt Seattle, aus der Kurt Cobain stammte, sei jedoch viel Heroin verfügbar gewesen. Der Musiker sagte: "Ich hatte nur solche Klischeevorstellungen von Junkies als abgewrackte Typen, die sich in dunklen Seitenstraßen verstecken. Dass es auch jemand sein könnte, neben dem ich im Bus sitze, mit dem ich mir ein Apartment teile oder in einer Band bin, hatte ich mir nicht vorstellen können."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de