Musik, USA

Abschied - Weggefährten nehmen Abschied von Chuck Berry in St. Louis

10.04.2017 - 09:58:06

Abschied - Weggefährten nehmen Abschied von Chuck Berry in St. Louis. Er galt als einer der einflussreichsten Rock'n'Roller überhaupt. Mit Hits wie «Johnny Be Good» beeinflusste er viele Künstler, beispielsweise die Beatles und die Rolling Stones. Am 18. März starb er im Alter von 90 Jahren.

St. Louis - Familie und Freunde haben von Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry Abschied genommen. Am Sonntag zogen sie US-Medienberichten zufolge am offenen Sarg des Musikers vorbei, der im «Pageant»-Club in St. Louis, Missouri, aufgebahrt war.

«Wir werden ihn im Stil des Rock'n'Roll ehren. Wir werden hier nicht sitzen und traurig sein», leitete der Geistliche Alex I. Peterson die Trauerfeier ein. Der «Pageant»-Club werde für diesen einen Tag ein Gotteshaus sein. Berry war dort häufig aufgetreten.

Mehrere Musiker erwiesen ihrem Vorbild die letzte Ehre. So nahm Gene Simmons von der Band Kiss an den Trauerfeierlichkeiten teil. Eine Nachricht von Paul McCartney wurde verlesen, in der dieser sich dafür entschuldigte, nicht selbst anwesend sein zu können, Berry aber für seine Musik dankte. Auch Little Richard schickte Trauergrüße. Von den Rolling Stones kam ein Blumengesteck in Form einer Gitarre. Berry war am 18. März im Alter von 90 Jahren gestorben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ariana Grande lässt sich zum Gedenken Bienen-Tattoo stechen. Los Angeles - US-Popsängerin Ariana Grande (24) hat sich ein Jahr nach dem Terroranschlag auf ihr Konzert im britischen Manchester ein Bienen-Tatoo stechen lassen. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Foto der Tätowierung hinter ihrem linken Ohr. Die Biene ist ein Symbol für Manchester. Wahrscheinlich geht das Motiv auf die fleißigen Arbeiter in den Textilfabriken von Manchester während der industriellen Revolution zurück. Bei dem Anschlag am 22. Mai 2017 waren durch einen Sprengsatz 22 Konzertbesucher getötet worden, darunter viele Jugendliche. Ariana Grande lässt sich zum Gedenken Bienen-Tattoo stechen (Politik, 25.05.2018 - 20:44) weiterlesen...

Promi-Paar - Kim Kardashian und Kanye West feiern Hochzeitstag. Auf Twitter teilen sie ihre Freude mit der ganzen Welt. Und für Kanye West gab es ein besonderes Geschenk. Die Ehe hält: Seit vier Jahren sind Kim Kardashian und Kanye West bereits verheiratet. (Unterhaltung, 25.05.2018 - 08:44) weiterlesen...

Deutsche Wurzeln - Billy Joel fühlt enge Verbindung zu Deutschland. Eine Selbstverständlichkeit aber ist das nicht. Der «Piano Man» spielt besonders gerne in Deutschland. (Unterhaltung, 23.05.2018 - 15:38) weiterlesen...

Unter Tränen - Kelly Clarkson fordert strengere Waffengesetze. Sie ging damit auf die Schießerei vor wenigen Tagen in Santa Fe ein, bei der zehn Menschen ihr Leben verloren haben. Die US-Sängerin Kelly Clarkson nutzte die Gelegenheit bei den Billboard Music Awards, ein Plädoyer für strengere Waffengesetze in den USA zu halten. (Polizeimeldungen, 21.05.2018 - 16:20) weiterlesen...

Auktion - Gitarre von Bob Dylan für für 490.000 Dollar versteigert. Jetzt hat sie einen neuen Besitzer. Mit der Fender Telecaster E-Gitarre leitete der «Blowin' In The Wind»-Musiker eine neue Ära ein. (Unterhaltung, 21.05.2018 - 14:44) weiterlesen...

Protest in Pink. Anlässlich des erneuten Amoklaufs in einer Schule in Santa Fe mit zehn Toten forderte sie strengere Waffengesetze. Sie habe genug von Schweigeminuten, deshalb rief die US-Sängerin Kelly Clarkson zu Beginn der Billboard Music Awards zum Handeln auf. (Media, 21.05.2018 - 14:14) weiterlesen...