Leute, Musik

Was macht ein Frauenschwarm, wenn er eine Idee für eine TV-Sitcom sucht? Er nimmt eine Episode aus dem eigenen Leben.

17.05.2018 - 09:56:05

«Happy Together» - Harry Styles produziert autobiografische Sitcom. Zu sehen demnächst im US-Fernsehen.

New York - Der britische Sänger Harry Styles (24) produziert eine Sitcom, die Parallelen zu seinen Anfängen in der Band One Direction aufweist. Der US-Sender CBS hat am Mittwoch erste Ausschnitte von «Happy Together» veröffentlicht.

Darin ist zu sehen, wie ein junger Popstar auf der Flucht vor Paparazzi bei seinem Buchhalter Unterschlupf sucht. Das ruhige Vorortleben von ihm und seiner Frau stellt der berühmte Musiker komplett auf den Kopf. Der junge Popstar wird gespielt von Felix Mallard, das Ehepaar von Damon Wayans Jr. and Amber Stevens West.

Die Comedy hat durchaus autobiografische Züge: Als Styles mit One Direction durchstartete, wohnte er bei seinem mehr als zehn Jahre älteren Freund Ben Winston und dessen Frau in einem Vorort von London. Eigentlich wollte er nur für zwei Wochen bleiben, schlief dann aber für 20 Monate auf einer Matratze auf dem Dachboden.

Die Geschichte hat TV-Produzent Winston vergangenes Jahr im Magazin «Rolling Stone» bestätigt. Der Produzent der erfolgreichen Sendung «The Late Late Show With James Corden» wird nun auch an «Happy Together» mitarbeiten. Ausgestrahlt werden soll die Serie ab dem Herbst bei CBS.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Smudo hat mit Hip-Hop nur noch wenig zu tun Der Musiker Smudo hat mit Hip-Hop nur noch wenig zu tun. (Unterhaltung, 24.05.2018 - 10:47) weiterlesen...

Deutsche Wurzeln - Billy Joel fühlt enge Verbindung zu Deutschland. Eine Selbstverständlichkeit aber ist das nicht. Der «Piano Man» spielt besonders gerne in Deutschland. (Unterhaltung, 23.05.2018 - 15:38) weiterlesen...

Zwischen Buh und Bravo - Vorteil Frank Castorf. Das abschließende Buh-Bravo-Duell konnte der umstrittene Regisseur knapp für sich entscheiden - zu Recht. Frank Castorf feierte mit Janaceks Oper «Aus einem Totenhaus» sein spätes Debüt an der Staatsoper in München. (Unterhaltung, 22.05.2018 - 11:36) weiterlesen...

Unter Tränen - Kelly Clarkson fordert strengere Waffengesetze. Sie ging damit auf die Schießerei vor wenigen Tagen in Santa Fe ein, bei der zehn Menschen ihr Leben verloren haben. Die US-Sängerin Kelly Clarkson nutzte die Gelegenheit bei den Billboard Music Awards, ein Plädoyer für strengere Waffengesetze in den USA zu halten. (Polizeimeldungen, 21.05.2018 - 16:20) weiterlesen...

Auktion - Gitarre von Bob Dylan für für 490.000 Dollar versteigert. Jetzt hat sie einen neuen Besitzer. Mit der Fender Telecaster E-Gitarre leitete der «Blowin' In The Wind»-Musiker eine neue Ära ein. (Unterhaltung, 21.05.2018 - 14:44) weiterlesen...

Protest in Pink. Anlässlich des erneuten Amoklaufs in einer Schule in Santa Fe mit zehn Toten forderte sie strengere Waffengesetze. Sie habe genug von Schweigeminuten, deshalb rief die US-Sängerin Kelly Clarkson zu Beginn der Billboard Music Awards zum Handeln auf. (Media, 21.05.2018 - 14:14) weiterlesen...