Kultur, Gesellschaft

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Leitkultur-Vorstoß von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) scharf kritisiert.

01.05.2017 - 16:30:22

SPD-Chef Schulz kritisiert de Maizières Leitkultur-Vorstoß

"Die deutsche Leitkultur ist Freiheit, Gerechtigkeit und ein gutes Miteinander, so wie es im Grundgesetz steht", sagte der SPD-Parteivorsitzende der "Süddeutschen Zeitung". Am 1. Mai hätten Gewerkschaften und SPD "eine Reihe von Vorschlägen gemacht", wie man zu einem "besseren Miteinander" in der Gesellschaft kommen könne.

Zugleich griff Schulz den Bundesinnenminister wegen der Affäre um einen Bundeswehr-Offizier an, der sich als Syrer getarnt ins Asylsystem einschleichen konnte: "Der Innenminister sollte jetzt keine Scheindebatten führen, die nur den Eindruck erwecken, er wolle von den schweren Versäumnissen im Fall Franco A. ablenken."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!