Leute, Medien

Sie ist seit 2006 Botschafterin der Kindernothilfe.

08.08.2018 - 10:02:07

Anpacken - Natalia Wörner: Nichtstun ist keine Option für mich. Schauspielerin Natalia Wörner engagiert sich.

Berlin - Für Schauspielerin Natalia Wörner («Unter anderen Umständen») ist gesellschaftliches Engagement etwas Selbstverständliches. «Es gibt zwei Optionen: Entweder man macht etwas, in der Hoffnung, dass es etwas bewirkt. Oder man lässt es bleiben», sagte Wörner den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

«Und ich habe für mich entschieden, dass die zweite Option keine Option für mich ist.» Ihr Motor sei es, etwas zu tun und Dinge zu verändern, auch wenn es nur ein kleiner Beitrag sei. «Ein bestimmter Blick auf die Welt, der kritisch ist, war immer da.» Wörner ist seit 2006 Botschafterin der Kindernothilfe. 2016 wurde die 50-Jährige für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Immobilienfürst» Heinz verlässt «Big Brother». Seine Begründung: Auf dem dreckigen «Baustellen»-Bereich, in dem die Promis zu Beginn ärmlich zusammengepfercht leben, gibt es nur Wasser. Und das trinkt er nicht. «Ich kann hier leider nicht bleiben, wenn man nur Wasser trinken darf», sagte der «Immobilienfürst». Sat.1 zeigte den Abgang am Freitagabend bei der Eröffnungsshow der neuen Staffel. Köln - Das ging schnell: Kurz nach Beginn der neuen Staffel «Promi Big Brother» hat schon der erste Kandidat das Handtuch geworfen - Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein ist aus dem «Big Brother»-Haus in Köln ausgezogen. (Politik, 18.08.2018 - 02:46) weiterlesen...

«Promi Big Brother» hat begonnen. «Das ist jetzt unser neues Zuhause. Wer weiß, wie lange», sagte Reality-Show-Sternchen Sophia Vegas, Ex von Bert Wollersheim, in der Eröffnungsshow von Sat.1 am Abend beim Anblick der «Baustelle» - einem dreckigen Areal ohne Betten oder Badezimmer. Dort mussten die neuen Kandidaten vorerst hausen. In das «Big Brother»-Haus in Köln zogen unter anderem auch DSDS-Sieger Alphonso Williams, «Bachelorette»-Teilnehmer Johannes Haller und Leichtathletik-Europameister Pascal Behrenbruch. Köln - Für mehrere sogenannte Promis hat die neue Staffel «Promi Big Brother» begonnen. (Politik, 17.08.2018 - 21:48) weiterlesen...

Es geht wieder los - Zurück aus der Sommerpause: Ab Sonntag wird wieder getalkt. Am Sonntag macht Anne Will den Anfang. Und ihre Kollegen folgen bald danach. Vor der Sommerpause hatte es mehrfach Kritik an dem Format gegeben. Die Talksendungen melden sich zurück. (Unterhaltung, 16.08.2018 - 08:56) weiterlesen...

Platz neben Dieter Bohlen - Pietro Lombardi wird Juror bei «DSDS». Er will ab Anfang 2019 mithelfen, neue «Superstars» zu entdecken, die sich der Castingshow stellen. Der «Phänomenal»-Sänger kehrt dorthin zurück, wo seine musikalische Karriere 2011 begonnen hat. (Unterhaltung, 15.08.2018 - 18:12) weiterlesen...

Ex-Filmmogul - Weitere Klage gegen Harvey Weinstein zugelassen. Es gibt eine neue Klage gegen den Produzenten. Der Fall Weinstein zieht immer wieder Kreise. (Polizeimeldungen, 15.08.2018 - 11:18) weiterlesen...

Weitere Klage gegen Ex-Filmmogul Weinstein zugelassen. Das Gericht in New York sah in den Vorwürfen von Kadian Noble genügend Anhaltspunkte für Verstöße gegen US-Gesetze gegen Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung. Noble hatte vorgebracht, dass Weinstein sie 2014 in einem Hotelzimmer in Cannes zu einer gewerbsmäßigen sexuellen Handlung gezwungen habe. Demnach soll Weinstein ihr zunächst eine Filmrolle versprochen haben. New York - Eine britische Schauspielerin hat eine Klage gegen den einstigen US-Filmmogul Harvey Weinstein wegen sexuellen Missbrauchs durchgesetzt. (Politik, 15.08.2018 - 10:48) weiterlesen...