Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fernsehen, Medien

Sein Walzer rührt Jurorin Mabuse zu Tränen - und dennoch fliegt Jan Hofer aus der Tanzshow «Let's dance».

24.04.2021 - 00:48:09

RTL-Tanzshow - Hofer bei «Let's Dance» ausgeschieden - Pahde bricht Rekord. In der «Love Week» ging es um große Gefühle - und es wurde ein Rekord gebrochen.

Köln - Diesmal retteten ihn auch die Zuschauerstimmen nicht: Der ehemalige Tagesschau-Sprecher Jan Hofer ist aus der RTL-Tanzshow «Let's Dance» geflogen.

Der 69-Jährige erhielt mit seiner Tanzpartnerin Christina Luft für seinen Langsamen Walzer zwölf Punkte und damit die schlechteste Wertung der Jury. Schauspielerin Valentina Pahde sahnte für ihren Wiener Walzer dagegen die Höchstpunktzahl ab und brach damit sogar einen Rekord.

Hofer hatte den Tanz seiner Frau gewidmet - denn das Motto der siebten Ausgabe der diesjährigen Tanzshow lautete «Love Week». So wurden diesmal reichlich Komplimente verteilt und mehrere Promis bekundeten ihre Liebe zu ihren Partnern.

Hofer etwa berichtete über die Beziehung zu seiner Frau, die er bei einer Oldtimer-Ralley kennengelernt habe und mit der er seit sieben Jahren zusammen ist: «Wir haben uns noch kein einziges Mal gestritten. Jeder Tag endet mit den Worten: Ich liebe dich.» Sie sei das Beste, was ihm je passiert ist.

Jurorin Motsi Mabuse stand nach Hofers Tanz von ihrem Platz auf und hatte Tränen in den Augen. «Dein Bestes haben wir jetzt gerade eben gesehen», sagte sie. Nur Juror Jorge González war diesmal ungewohnt kritisch, was die tänzerische Qualität Hofers anging. Und so reichten auch die zweite Wertung für den Jury-Team-Tanz sowie die hinzugezählten Stimmen der Zuschauer nicht für ein Weiterkommen Hofers aus.

Volle 30 Punkte erhielten Schauspielerin Pahde (26) und ihr Tanzpartner Valentin Lusin für ihren Wiener Walzer. Die gesamte Jury stand im Anschluss an die Darbietung auf. Llambi betonte, hier hätten die Zuschauer sehen können, dass man ohne viel Schnickschnack und Show-Elemente gut sein könne. Mabuse nannte Pahde gar die «Ballroom-Queen», verneigte sich vor ihr und sagte: «Das war der beste Wiener Walzer ever, ever, ever.» So viele Punkte habe bei «Let's dance» noch nie ein Prominenter für einen Wiener Walzer bekommen, sagte Moderatorin Victoria Swarovski. Sila Sahin habe sich vor acht Jahren mit 29 Punkten die bisher beste Wertung geholt.

Zum Motto der Woche sagte Pahde allerdings: «Zum Thema Liebe gibt es bei mir nicht so viel zu erzählen. Es ist schön, wenn man verliebt ist - dieses Gefühl hatte ich schon länger nicht mehr.» Profitänzerin Patricija Belousova wollte in dieser Woche in ihrem Schützling, dem Profiboxer Simon Zachenhuber, mehr Leidenschaft entfachen - und so musste sich der 22-Jährigige während der Salsa das Hemd ausziehen. Llambi kommentierte das mit: «Wir warten alle darauf, dass der Rúrik das auch macht.»

Der isländische Fußballer Rúrik Gíslason (33) und seine Tanzpartnerin Renata Lusin machten zum Wochen-Thema Witze mit Anmach-Sprüchen. Für ihren Chachacha erhielten sie ebenfalls die Höchstpunktzahl - und damit deutlich mehr als in der Vorwoche. Llambi sagte dazu: «Letzte Woche war ich unglücklich, weil ich weiß, du kannst es besser.» Genau das habe er nun gezeigt. Bei Ex-«Prince Charming» Nicolas Puschmann (30), der mit seinem Tanzpartner Vadim Garbuzov eine Samba zeigte, hatte die Jury diesmal ungewohnt viel auszusetzen. Die Struktur habe gefehlt, sagte González. Joachim Llambi ergänzte: «Ich glaube, es war nicht so sehr sein Tanz heute.» Am Ende gab es 23 Punkte.

Erstmals mussten die Prominenten noch einen zweiten Tanz zeigen - als Team-Tanz, den jeweils einer der drei Juroren mit ihnen eingeübt hatte. Pech hatte in dieser Woche die niederländische Sängerin Ilse DeLange. Die 43-Jährige verletzte sich vor der Generalprobe am Fuß. Sie wisse noch nicht, was passiert ist, aber es tue so weh, dass sie nicht drauf stehen könne, sagte sie. So mussten sie und ihr Tanzpartner Evgeny Vinokurov aussetzen.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-331733/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Reality-TV - Ordnungsamt unterbricht Dreh der Geissens in Köln. Der Lokalbesitzer vermutet, dass die Behörde von Leuten alarmiert wurde, die einen Corona-Verstoß witterten. Das TV-Paar filmt für seine Doku-Serie in einer Pizzeria, als das Ordnungsamt auftaucht. (Unterhaltung, 11.05.2021 - 17:48) weiterlesen...

ProSieben-Persönlichkeit - Ingrid vom «TV total»-Ehepaar «Ingrid und Klaus» ist tot. Zu ihrem Tod lässt Ingrid «einen letzten lieben Gruß» ausrichten. Sie kommentierten das Zeitgeschehen - und kabbelten sich dabei: «Ingrid und Klaus» genossen bei Fans des Raab-Universums Kultstatus. (Unterhaltung, 11.05.2021 - 16:16) weiterlesen...

TV-Auszeichnung - Öffentlich-rechtliche Sender räumen bei Grimme-Preis ab. Diesmal gehen sie fast leer. Über einen Grimme-Preis freuen dürfen sich Joko & Klaas. Im vergangenen Jahr hatten private Sender immerhin noch fünf von 16 Trophäen für gutes Fernsehen ergattert. (Unterhaltung, 11.05.2021 - 13:08) weiterlesen...

Grünen-Politiker - Palmer kritisiert nach Facebook-Post «Empörungsrituale». Nach Kritik an seinem Facebook-Post geht Tübingens OB Palmer in die Offensive. Und spricht von Versuchen, «Leute mundtot zu machen». Er will sich bei Fußballer Dennis Aogo entschuldigen - sonst nicht. (Politik, 11.05.2021 - 12:24) weiterlesen...

TV-Serie - «Grey's Anatomy» geht weiter - Sender kündigt 18. Staffel an. Staffel der beliebten Krankenhausserie wieder mit dabei sein. Und auch ein «Grey's Anatomy»-Ableger bekommt eine weitere Fortsetzung. Drei Publikumslieblinge sollen in der 18. (Unterhaltung, 11.05.2021 - 10:56) weiterlesen...

Eurovision Song Contest - ESC-Kandidat Jendrik muss auf viel ESC-Feeling verzichten. Auch in diesem Jahr wird der Wettbewerb in Rotterdam ganz anders aussehen. Vor einem Jahr musste der ESC coronabedingt abgesagt werden. (Unterhaltung, 10.05.2021 - 06:35) weiterlesen...