Medien, Fernsehen

Rekord - Mehr als drei Millionen Videoabrufe von «Babylon Berlin»

10.10.2018 - 16:58:05

Rekord - Mehr als drei Millionen Videoabrufe von «Babylon Berlin». Vom Start der historischen Krimiserie im Ersten am 30. September bis einschließlich Montag, 8. Oktober, sind die sechs bisher gezeigten Folgen rund 3,39 Millionen Mal in der Mediathek abgerufen worden.

München - «Babylon Berlin» bricht bei der Videonutzung Rekorde. Vom Start der historischen Krimiserie im Ersten am 30. September bis einschließlich Montag, 8. Oktober, sind die sechs bisher gezeigten Folgen rund 3,39 Millionen Mal abgerufen worden.

Eine höhere Zahl konnte noch kein Angebot in der Mediathek und auf der Webseite von Das Erste innerhalb von neun Tagen verzeichnen, wie der Sender am Mittwoch in München mitteilte.

Die Messungen beziehen sich auf PC und Laptops, nicht aber auf Tablets und Smartphones - auch die Verweildauer der Nutzer in der Mediathek wird nicht erfasst.

Nicht nur bei den Videoabrufen auch die Webseite zur Serie wurde den Angaben zufolge mit bisher rund fünf Millionen Pageimpressions außergewöhnlich stark nachgefragt. Dort finden sich unter anderem Informationen zu den einzelnen Folgen und den Darstellern, Interviews und Videos von den Dreharbeiten.

Die Folgen 7 und 8 der Serie zeigt das Erste am Donnerstag, 11. Oktober, ab 20.15 Uhr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Beziehungs-Aus - Kostja und Janin Ullmann: «Wir haben uns getrennt». Erst 2014 verlobt und 2016 ihre Hochzeit bestätigt. Der «Beat»-Schauspieler und seine Frau wollen zukünftig getrennte Wege gehen. (Unterhaltung, 11.12.2018 - 10:24) weiterlesen...

Aus für Schotty - «Tatortreiniger» - Bjarne Mädel hätte gern weitergeputzt. Doch beim Tatortreiniger sei das anders. Den vermisse er jetzt schon wie einen realen Menschen - denn als Schotty hat er seinen letzten Einsatz gedreht. Normalerweise könne er ganz gut zwischen privatem und gespieltem Leben unterscheiden, sagt Bjarne Mädel. (Unterhaltung, 11.12.2018 - 10:06) weiterlesen...

«Tatortreiniger» Bjarne Mädel putzt ein letztes Mal. Hamburg - «Tatortreiniger» Bjarne Mädel muss seine Arbeit einstellen. Die mit zahlreichen Preisen bedachte TV-Serie mit Mädel in der Titelrolle wird beendet. Mädel und der Norddeutsche Rundfunk hätten nach eigenem Bekunden gerne noch weitergemacht, doch Drehbuchautorin Mizzy Meyer alias Ingrid Lausund ist für «Aufhörn, wenn's am Schönsten ist». Der «Tatortreiniger» erhielt unter anderem zwei Grimme-Preise sowie drei Mal den Deutschen Comedypreis. Der NDR zeigt die letzte Folge am 19. Dezember. «Tatortreiniger» Bjarne Mädel putzt ein letztes Mal (Politik, 11.12.2018 - 01:56) weiterlesen...

Netflix-Film - Sandra Bullock holte sich Schrammen beim Dreh. Für Sandra Bullock war dies eine mitunter schmerzhafte Erfahrung. Mit verbundenen Augen am Set. (Unterhaltung, 10.12.2018 - 09:48) weiterlesen...

Promis sammeln 18,5 Millionen Euro für «Ein Herz für Kinder». Die Summe ist höher als in den vergangenen zwei Jahren. Bei der live im ZDF ausgestrahlten Gala nahmen rund 60 Stars am Telefon Geldbeträge von Fernsehzuschauern entgegen. Außerdem kündigten mehrere Unternehmen Großspenden an. Berlin - Zum 40-jährigen Jubiläum der Hilfsaktion «Ein Herz für Kinder» haben Prominente wie Boris Becker, Carmen Nebel oder die Klitschko-Brüder rund 18,5 Millionen Euro für notleidende Kinder und Familien gesammelt. (Politik, 09.12.2018 - 00:46) weiterlesen...

Einschaltquoten - AKK scheint kein Zuschauermagnet zu sein. Der neuen Parteichefin widmete das ZDF eine eigene Sendung. Auf die Quoten wirkte sich das jedoch eher negativ aus. Annegret Kramp-Karrenbauer löste gestern Angela Merkel als CDU-Vorsitzende ab. (Unterhaltung, 08.12.2018 - 11:18) weiterlesen...