Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Polizisten gehen gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor - nach dpa-Informationen setzen sie einen Taser ein.

19.10.2022 - 10:43:41

Mann stirbt nach Taser-Einsatz der Polizei in Dortmund. Der Mann stirbt wenig später. Es ist der zweite tödliche Polizeieinsatz in Dortmund binnen weniger Wochen.

Ein Mann ist nach dpa-Informationen in Dortmund nach einem Taser-Einsatz der Polizei gestorben. Die Beamten waren wegen eines mutmaßlichen Randalierers im Stadtteil Dorstfeld vor Ort.

Dort soll es am frühen Mittwochmorgen zu Widerstandshandlungen gegen Einsatzkräfte gekommen sein, wie die Polizei Recklinghausen mitteilte. Die Einsatzkräfte hätten eine Reanimation des Mannes begonnen und seien dann von einem Notarzt abgelöst worden, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Im Krankenhaus sei der Mann gestorben.

Die Polizei Recklinghausen und die Staatsanwaltschaft Dortmund wollten den Einsatz eines Tasers zunächst nicht bestätigen. Die «Ruhr Nachrichten» hatten zuvor über den Tod des Mannes berichtet. Ob und wie das Distanzelektroimpulsgeräts (DEIG) mit dem Tod des Mannes in Verbindung steht, war zunächst unklar. Es ist der erste Polizeieinsatz mit einem Taser in NRW, der tödlich geendet ist. 

Die Elektroschock-Pistole war ein größeres Diskussionsthema während der Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen. CDU und Grüne einigten sich letztlich darauf, die Geräte zunächst bis 2024 weiter zu testen und mit einer Bodycam zu koppeln.

Für die Polizei Dortmund ist es der zweite tödlich verlaufene Einsatz binnen weniger Wochen. Am 8. August war ein 16 Jahre alter Flüchtling aus dem Senegal in Dortmund von einem Polizisten erschossen worden. In diesem Fall laufen umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen fünf Beamte.

Nach dem bisher bekannten Ermittlungsstand soll ein Beamter sechs Mal mit einer Maschinenpistole auf den Jugendlichen geschossen haben. Der 16-Jährige starb, getroffen von vier Projektilen, im Krankenhaus. Die kritische Frage ist, ob und wie der Jugendliche mit einem Messer auf die Beamten zugegangen ist.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember. Die «Hoegh Esperanza» wird bald in Wilhelmshaven erwartet. Die Anlage soll am 17. Dezember offiziell in Betrieb genommen werden. Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember (Wirtschaft, 05.12.2022 - 14:56) weiterlesen...

Klemens Wittig läuft und läuft: Mit 85 Jahren zum Weltrekord. Er sammelt Rekorde, doch beim wichtigsten Rennen ist der Sport Nebensache. Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören und dem Laufen anzufangen. Klemens Wittig fängt als Rentner mit dem Leistungssport an. (Unterhaltung, 05.12.2022 - 14:11) weiterlesen...

Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman. Er fand einen Ort, der ihm seinen Seelenfrieden zurückgab, wie er sagt. Und Zuversicht, was man auch seiner neuen Platte anhört. Gentleman war wütend und genervt, er musste weg - raus aus der Großstadt. (Unterhaltung, 04.12.2022 - 09:02) weiterlesen...

Tankstellenpächter nach Messerangriff gestorben. Seine Leiche wies neben Stichwunden auch Schussverletzungen auf. Nach dem Messerangriff auf einen Tankstellenpächter im Münsterland ist der 54-Jährige gestorben. (Unterhaltung, 03.12.2022 - 17:05) weiterlesen...

Wintersport-Saison im Sauerland gestartet. Der Neuschnee von oben reichte allerdings nicht, um die Pisten zu präparieren. Schneekanonen im Einsatz. Die Skisaison ist gestartet. (Unterhaltung, 03.12.2022 - 14:06) weiterlesen...

Messerangriff in Tankstelle im Münsterland - Mann gestorben Der Pächter einer Tankstelle ist tot, der mutmaßliche Angreifer befindet sich laut Staatsanwaltschaft weiter in kritischem Zustand. (Unterhaltung, 03.12.2022 - 11:10) weiterlesen...