Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fernsehen, Medien

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov sind das erste Männer-Paar bei «Let's Dance» und gelten bei vielen als Mitfavoriten.

01.05.2021 - 01:14:10

RTL-Tanzshow - «Let's Dance»-Männerpaar fliegt überraschend raus. Doch am Freitagabend ist die Reise für beide vorbei. Die Jury ist geschockt.

Köln - Entsetzte Juroren und ein sprachloser Moderator: Bei «Let's Dance» hat es völlig überraschend das Männer-Duo Nicolas Puschmann (30) und Vadim Garbuzov erwischt. Der ehemalige «Prince Charming» Puschmann, der als erster schwuler Bachelor bekannt wurde, flog am Freitagabend nach dem Zuschauer-Voting aus der RTL-Show.

«Meine Damen und Herren, Sie sehen uns alle geschockt», meinte Moderator Daniel Hartwich nach der Verkündung. Jurorin Motsi Mabuse stand mit offenem Mund am Pult, ihr Kollege Joachim Llambi tröstete mit steinerner Miene die Ausgeschiedenen. Das erste Männer-Tanzpaar in der Show-Geschichte galt bei vielen als Mitfavorit.

«Wir genießen jede Show, als wäre es die letzte und versuchen jede Show, unsere Emotionen und unser Herz auf die Tanzfläche zu legen», erklärte Puschmann kurz vor der Entscheidung.

Zuvor mussten die sieben Paare nach ihren Einzeltänzen einen anstrengenden Discofox-Marathon absolvieren und so Extra-Punkte sammeln. Dabei standen sie zunächst zusammen auf der Tanzfläche und schwangen zu Ballermann-Hits von Mickie Krause die Hüften, der live im Studio auftrat. Nach jedem Song, darunter «Schatzi schenk mir ein Foto» oder «Reiß die Hütte ab», schied das Paar aus, das die Juroren am wenigsten begeisterte.

Als «Discofox-Queen» ging Moderatorin Lola Weippert (25) mit ihrem Partner Christian Polanc vom Parkett, die auch die Jury-Wertung gewannen. Auf den letzten Platz kam die mit 61 Jahren älteste, noch verbliebene Teilnehmerin, Auma Obama. Die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama konnte die Jury mit ihrem Paso Doble nicht überzeugen - doch die Zuschauer retteten sie vor dem Aus.

Auch die niederländische Sängerin Ilse DeLange (43) schaffte es in die nächste Show, obwohl sie vergangene Woche wegen einer Fußverletzung pausieren musste und auch nach ihrem Contemporary noch humpelte. In der kommenden Woche liefern sich die sechs verbliebenen Paare ein Tanzduell. Die Show steht unter dem Motto «Magic Moments». 

© dpa-infocom, dpa:210430-99-424217/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schauspieler - Daniel Donskoy veröffentlicht Lied gegen Antisemitismus. Der 31-Jährige stellt fest: «Die Atmosphäre in der Welt wird immer toxischer.» Er hölt dagegen. Mit Sprechgesang gegen Hass und Hetze. (Unterhaltung, 14.05.2021 - 15:18) weiterlesen...

Filmisches Vermächtnis - «Der Boandlkramer» - Vilsmaiers Abschiedsfilm. Dennoch hat Joseph Vilsmaier über ihn eine Komödie gedreht, als er selbst schon sterbenskrank war. «Der Boandlkramer und die Liebe» ist der letzte Film des Regisseurs. Der Tod ist ein finsterer Geselle. (Unterhaltung, 14.05.2021 - 12:28) weiterlesen...

Einschaltquoten - Mehr als 9,5 Millionen Zuschauer bei DFB-Pokal-Spiel. Die Übertragung des DFB-Pokal-Finales war damit die bisher erfolgreichste Sportsendung des Jahres. König Fußball regierte den Fernsehabend am Donnerstag eindeutig. (Unterhaltung, 14.05.2021 - 11:46) weiterlesen...

Dokuserie - Paris Hilton zeigt «märchenhaftes Happy End». Die Vorbereitungen und den Tag ihrer Hochzeit lässt sie von Kameras begleiten. Die amerikanische Millionenerbin will ihr privates Glück mit ihren Fans teilen. (Unterhaltung, 14.05.2021 - 11:20) weiterlesen...

Flaute im Streaming-Geschäft - Disney enttäuscht Anleger entgegen Erwartungen. Lichtblick sollte der Streaming-Dienst Disney+ sein, doch der große Andrang blieb zuletzt aus. Der Unterhaltungsriese leidet unter Corona: Die Vergnügungsparks laufen kaum, Kreuzfahrten gar nicht. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 05:46) weiterlesen...

US-Moderatorin - Interview: Ellen DeGeneres beendet Show 2022. Nun gab sie deren Ende bekannt. Die amerikanische Komikerin und Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres moderierte mehr als 3000 Folgen, der nach ihr benannten Show im US-Fernsehen. (Unterhaltung, 13.05.2021 - 18:09) weiterlesen...