Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Nachdem er zwei Unfälle verursacht hatte, konnte die Polizei einen 30-Jährigen festnehmen.

07.11.2022 - 11:04:55

Unfallfahrer flüchtet mit Auto von Ersthelfer und Beifahrerin. Eine Frau wurde schwer verletzt.

Ein Mann ist nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44 in Nordrhein-Westfalen mit dem Wagen eines Ersthelfers und der Beifahrerin darin geflohen - und hat einen weiteren Unfall verursacht. Dabei wurde die 56-Jährige schwer verletzt.

«Anstatt der Frau zu helfen, setzte der Mann seine Flucht zu Fuß fort», teilte die Polizei mit. Gegen den 30-Jährigen wird nun unter anderem wegen Freiheitsberaubung, Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, wie eine Sprecherin der Polizei am Montag sagte.

Der Verdächtige war den Angaben zufolge am Freitagabend bei Jüchen aus zunächst ungeklärter Ursache auf ein anderes Auto gefahren. Kurz darauf verlor er die Kontrolle über den Fluchtwagen. Die Polizei konnte ihn mit Hilfe eines Hubschraubers ausfindig machen und festnehmen. Weil der Verdacht besteht, der 30-Jährige könnte berauschende Mittel genommen haben, wurde ihm im Krankenhaus Blut abgenommen. Ein Ergebnis stand am Montag zunächst aus. Die schwer verletzte Frau kam ebenfalls in eine Klinik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Monatelange Verzögerungen bei Wohngeld-Auszahlung erwartet. Doch Beschlüsse müssen von den Verwaltungen auch umgesetzt werden können. Bei der Wohngeld-Reform rechnen die Kommunen mit Verzögerungen der Auszahlungen. Dass die Politik handelt, freut die Bürger. (Politik, 26.11.2022 - 04:08) weiterlesen...

Länder wollen Energiekosten-Härtefallhilfe für Mittelstand. Die zuständigen Landesminister einigten sich auf die Grundzüge eines Konzepts. Damit kleinere, energieintensive Betriebe nicht in die Knie gehen, sind auch Härtefallregeln geplant. (Wirtschaft, 25.11.2022 - 18:31) weiterlesen...

Prozess um totes Baby Rabea: Mutter gesteht. Die 24-Jährige will die Schwangerschaft nicht bemerkt haben. Ihr Umfeld auch nicht. Die Angeklagte wirkt gefasst: Der Prozess gegen die Mutter eines getöteten Babys hat in Mönchengladbach begonnen. (Unterhaltung, 24.11.2022 - 15:09) weiterlesen...

Getötetes Baby: Prozess gegen Mutter beginnt mit Geständnis. Sie ist wegen Mordes angeklagt. Eine 24-Jährige hatte schon gegenüber der Polizei, nun auch vor Gericht zugegeben, ihr Neugeborenes getötet zu haben. (Unterhaltung, 24.11.2022 - 12:46) weiterlesen...

Mehr Geld für Alleinstehende in Flüchtlingsheimen. Jetzt setzt Karlsruhe der umstrittenen Praxis ein Ende. Asylsuchenden, die allein in einer Sammelunterkunft leben, werden seit einigen Jahren die Sozialleistungen gekürzt. (Politik, 24.11.2022 - 12:44) weiterlesen...

Mario Adorf erhält «Nike»-Preis für sein Lebenswerk Der Schauspieler hat als Erster den Preis «Nike» als Ehrung für sein Lebenswerk bekommen. (Unterhaltung, 24.11.2022 - 12:01) weiterlesen...