Leute, Fernsehen

Nach schlechten Erfahrungen in einer Sekte weiß die TV-Moderatorin genau, was für sie wichtig ist im Leben: die Famlie.

02.12.2018 - 13:24:05

Bekenntnis - Liebe ist Leitmotiv im Leben von Michelle Hunziker. Und Hass ist für sie ein Fremdwort.

Bad Vilbel - Die Liebe steht im Leben der Fernsehmoderatorin Michelle Hunziker (41) nach eigener Aussage an erster Stelle.

«Ich glaube, es gibt Personen, die nicht hassen können - ich schaffe es nicht. Liebe ist mein Leitmotiv im Leben», sagte die Entertainerin («Deutschland sucht den Superstar», «Wetten, dass..?») in einem Interview dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Auch die Familie sei ihr enorm wichtig, sagte Hunziker.

Nachdem sie in den Jahren 2002 bis 2006 bei einer Sekte gewesen sei, die sie komplett von ihrer Familie abgeschirmt habe, stehe heute für sie fest: «Ich halte meine Familie jetzt ganz, ganz fest beieinander.» Gerade das Verhältnis zu ihrer Mutter sei besser als je zuvor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Leander Haußmann wäre gern Spieleentwickler geworden Der Theater- und Filmregisseur Leander Haußmann hätte gern als Spieleentwickler gearbeitet. (Unterhaltung, 18.04.2019 - 19:15) weiterlesen...

Regie-Debüt - Katharina Wackernagel lernt neue Seite an sich kennen. Eine neue Erfahrung. Die Schauspielerin hat zum ersten Mal auf dem Regiestuhl Platz genommen - und auch mal Ansagen gemacht. (Unterhaltung, 17.04.2019 - 18:30) weiterlesen...

Christoph Maria Herbst hält Kommunikation in Beziehungen für wichtig Der Schauspieler Christoph Maria Herbst hält Kommunikation für das wichtigste in einer Beziehung. (Unterhaltung, 17.04.2019 - 01:01) weiterlesen...

Liebes-Aus - Sylvie Meis gibt Trennung von Bart Willemsen bekannt. TV-Entertainerin Sylvie Meis und Filmproduzent Bart Willemsen sind wieder solo unterwegs. Schluss nach nur wenigen Monaten. (Unterhaltung, 16.04.2019 - 11:20) weiterlesen...

Betrug und Geldwäsche - Uni-Betrugsskandal: Lori Loughlin weist Schuld zurück. Die Schauspielerin Lori Loughlin und ihr Mann sehen sich zu Unrecht angeklagt. Um ihre Kinder an Spitzen-Unis unterzubringen, sollen prominente Eltern in den USA zu illegalen Mitteln gegriffen haben. (Polizeimeldungen, 16.04.2019 - 08:32) weiterlesen...

Stadt Tel Aviv und TV-Sender stellen Pläne für ESC vor. Tel Aviv - Die Stadt Tel Aviv und der Fernsehsender Kan stellen heute die Pläne für den Eurovision Song Contest vor. An dem Wettbewerb im kommenden Monat nehmen mehr als 40 Länder teil. Deutschland wird von dem Duo S!sters vertreten. Beim Finale am 18. Mai soll nach Medienberichten auch Popstar Madonna auftreten. Die Stadt Tel Aviv will während des Finales gratis 50 Shuttlebusse zur Verfügung stellen. Damit soll Touristen und Besuchern die Fahrt am jüdischen Ruhetag Sabbat erleichtert werden, an dem normalerweise keine öffentlichen Verkehrsmittel im Einsatz sind. Stadt Tel Aviv und TV-Sender stellen Pläne für ESC vor (Politik, 15.04.2019 - 03:24) weiterlesen...