Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Musik, Leute

Musikrechte sind ein heiß begehrtes Gut.

06.01.2021 - 17:50:07

Medienberichte - Neil Young verkauft Teil seiner Songrechte. Jetzt hat Neil Young einen Deal abgeschlossen.

London - Nach Bob Dylan hat Medienberichten zufolge auch der kanadische Singer-Songwriter Neil Young einen Teil seiner Songrechte verkauft.

Der Deal mit dem britischen Investmentfonds Hipgnosis Songs umfasse 50 Prozent der Rechte an 1180 Songs, die der 75-jährige Young im Laufe seiner Karriere komponiert habe, meldeten am Mittwoch etwa die britische Nachrichtenagentur PA und die BBC. «Heart of Gold», «Rockin' in the Free World» und «Cinnamon Girl» gehören zu seinen bekanntesten Songs. Details wurden nicht bekannt.

Der Fonds wurde demnach von Merck Mercuriadis aufgebaut, einem ehemaligen Manager von Elton John und den Pet Shop Boys. «Ich kaufte mein erstes Neil-Young-Album im Alter von sieben Jahren. 'Harvest' war mein Begleiter und ich kenne jede Note, jedes Wort, jede Pause und Stille ganz genau. Neil Young, oder zumindest seine Musik, ist seither mein Freund und meine Konstante», zitierte PA aus einem Statement von Mercuriadis. Hipgnosis hatte erst kürzlich den Kauf von Verlagsrechten des früheren Fleetwood-Mac-Gitarristen Lindsey Buckingham gemeldet.

Erst vor wenigen Wochen hatte der US-Singer-Songwriter Bob Dylan die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den weltgrößten Musikkonzern Universal Music verkauft - und damit schätzungsweise mehrere Hundert Millionen Dollar eingenommen. Das Paket umfasste mehr als 600 Titel wie «Blowin' in the Wind», «Knockin' On Heaven's Door» oder «The Times They Are A-Changin'».

Die Verlagsrechte haben sich in der Musikbranche insbesondere mit dem Erfolg der Streaming-Dienste zu einem äußerst wertvollen Gut entwickelt. In der Corona-Pandemie erhielten sie zusätzliche Bedeutung als Einnahmequelle, da für Musiker die Einnahmen aus Live-Auftritte wegfielen.

© dpa-infocom, dpa:210106-99-921602/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Punk-Ikone - Johnny Rotten wütend über geplante Sex Pistols-Serie. Ihr Frontmann Johny Rotten ist gar nicht begeistert. Die Geschichte der legendären Punkband Sex Pistols soll verfilmt werden. (Unterhaltung, 19.01.2021 - 12:46) weiterlesen...

Mit viel Humor - Steve Martin: Corona-Impfung macht ihn nicht nur glücklich. Das ist die gute Nachricht. Aber der Komiker findet auch ein Haar in der Suppe. Steve Martin wurde gegen Corona geimpft. (Unterhaltung, 18.01.2021 - 11:44) weiterlesen...

Bolzplatz oder Bühne? - Peter Schilling wäre fast beim VfB gelandet. Eine andere Karriere wäre aber ebenfalls denkbar gewesen. Peter Schilling war in den 80er Jahren einer der Stars der Neuen Deutschen Welle. (Unterhaltung, 18.01.2021 - 10:28) weiterlesen...

Baby-News - Justin Timberlake verrät Namen seines zweiten Kindes Bisher hielten sich die beiden ganz bedeckt, aber jetzt gibt es erste offizielle Infos zu Justin Timberlakes und Jessica Biels zweitem Kind. (Unterhaltung, 18.01.2021 - 08:44) weiterlesen...

Keine Angst vorm Altern - Gary Barlow: «50 fühlt sich immer noch jung an». Aber kein Grund zur Panik: Der Take-That-Sänger freut sich auf das neue Jahrzehnt. Ein runder Geburtstag steht an: Gary Barlow wird 50. (Unterhaltung, 18.01.2021 - 07:36) weiterlesen...

Trompeter - 90-Jähriger gibt Balkonkonzerte gegen Corona-Blues. Ein Koblenzer will daher auf ungewöhnliche Art aufmuntern. Er ist 90 Jahre alt. Keine Konzerte, keine Kneipen - Corona nervt viele. (Unterhaltung, 16.01.2021 - 11:08) weiterlesen...