USA, Kriminalität

Mit vorgehaltener Waffe stehlen zwei Männer in Los Angeles die Französischen Bulldoggen von Lady Gagas Hundesitter, es fallen Schüsse.

06.12.2022 - 03:17:36

Schuss auf Lady Gagas Hundesitter: 21 Jahre Haft für Täter. Der Sitter wird schwer verletzt. Jetzt gibt es ein Urteil.

Nach einem bewaffneten Raubüberfall, bei dem der Hundesitter von US-Popstar Lady Gaga (36) angeschossen wurde, muss einer der Täter für lange Zeit ins Gefängnis. Der 20-Jährige wurde zu 21 Jahren Haft verurteilt, wie US-Medien berichteten.

Der Mann habe eine «kaltherzige, gewaltsame Tat» begangen, zitierte die «Los Angeles Times» aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles. Nach Behördenangaben bekannte sich der Täter wegen versuchten Mordes schuldig.

Der nächtliche Straßenraub hatte im Februar 2021 für Schlagzeilen gesorgt. Der «Dogwalker» Ryan Fischer führte damals drei Französische Bulldoggen der Sängerin in Hollywood spazieren, als Männer aus einem Auto sprangen und mit Waffengewalt die Herausgabe der Tiere verlangten.

Der Hundesitter wehrte sich und wurde durch einen Schuss schwer verletzt. Die Diebe entkamen mit zwei Hunden. Der Überfall ereignete sich während eines Italien-Besuchs von Lady Gaga, die sich dort zu Dreharbeiten aufhielt. Die beiden Hunde wurden zwei Tage später auf einer Polizeiwache abgegeben.

Der Vorfall führte zu mehreren Festnahmen, einige Verfahren stehen noch aus. Im August wurden zwei Männer wegen Teilnahme an dem Raubüberfall zu jeweils vier und sechs Jahren Gefängnis verurteilt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kinderpornografie: Plattform-Verantwortliche festgenommen. Auch Verdächtige im In- und Ausland konnten festgenommen werden. Unzählige Fotos und Videos, Chats, Postings: Bayerische Ermittler haben drei Kinderpornografie-Plattformen im Darknet stillgelegt. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 10:45) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

FBI durchsucht Bidens Strandhaus nach Geheimdokumenten Nach mehreren Funden von Geheimdokumenten im Wohnsitz von US-Präsident Joe Biden in Wilmington und in einem Büro einer Denkfabrik, durchsucht das FBI nun sein Strandhaus in Delaware nach als Verschlusssache eingestuften Papieren. (Polizeimeldungen, 01.02.2023 - 16:45) weiterlesen...

Vermisste Affen aus US-Zoo sind wieder da. Zwei verschwundene Kaiserschnurrbart-Tamarine sind aber jetzt wiedergefunden worden. Im Dallas Zoo häufen sich in letzter Zeit rätselhafte Vorfälle. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:21) weiterlesen...

Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt. Hollywood-Star Alec Baldwin und eine junge Waffenmeisterin müssen wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Auf den Tod einer Kamerafrau bei einem Western-Dreh folgt ein Strafprozess. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 02:14) weiterlesen...

Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt. Er ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Schauspieler Alec Baldwin muss sich nach dem Tod einer Kamerafrau bei den Dreharbeiten zu dem Western «Rust» vor Gericht verantworten. (Unterhaltung, 31.01.2023 - 22:57) weiterlesen...