Leute, Medien

Man muss sich gege die Trole wehren.

04.07.2018 - 09:26:06

Social Media - Armin Rohde: Twittern für mich manchmal gefährlich. Schauspieler Armin Rohde weiß dies.

Berlin - Schauspieler Armin Rohde (63, «Erlösung») schlägt beim Kurznachrichtendienst Twitter immer wieder blanker Hass entgegen - doch er lässt das nicht auf sich sitzen.

«Twitter ist für mich teilweise lebensgefährlich. Ich habe dort schon Mord- und Totschlagdrohungen bekommen», sagte Rohde den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwoch).

Er hat die Drohungen angezeigt: «Die Twitterer hatten dann Kripo und Staatsschutz am Hals. Danach war Ruhe. Das beweist mir: Das sind lange nicht so viele, wie sie tun. Das sind keine Millionen, nicht in diesem Land.» Der Schauspieler hat mehr als 100 000 Follower bei Twitter und betätigt sich dort rege.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mögliche Kandidaten - Wer ist im Dschungelcamp dabei? RTL hat sich zu den möglichen Dschungelcampern offiziell nicht geäußert, aber nach Informationen der «Bild»-Zeitung steht die Liste der Kandidaten. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 11:34) weiterlesen...

Baby, It's Cold Outside - William Shatner kämpft für umstrittenen Weihnachtssong. Einige US-Sender spielen das 1944 komponierte Lied nicht mehr, das auch Lady Gaga schon gesungen hat. Der Weihnachts-Klassiker «Baby, It's Cold Outside» ist in Misskredit geraten. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 11:24) weiterlesen...

Beziehungen - Lily Collins hatte mit «Ghosting» zu kämpfen. Aber wenn jemand ohne Ankündigung jeglichen Kontakt abbricht, ist das besonders schmerzhaft. Lily Collins hat einiges darüber zu erzählen. Beziehungen sind nie ganz einfach. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 07:44) weiterlesen...

Hanns von Meuffels geht - Matthias Brandt: «Ich bin kein Sonntags-Krimi-Gucker» Der Schauspieler verabschiedet sich als Fernseh-Kommissar Hanns von Meuffels im «Polizeiruf». (Unterhaltung, 12.12.2018 - 09:46) weiterlesen...

Beziehungs-Aus - Kostja und Janin Ullmann: «Wir haben uns getrennt». Erst 2014 verlobt und 2016 ihre Hochzeit bestätigt. Der «Beat»-Schauspieler und seine Frau wollen zukünftig getrennte Wege gehen. (Unterhaltung, 11.12.2018 - 10:24) weiterlesen...

«Tatortreiniger» Bjarne Mädel putzt ein letztes Mal. Hamburg - «Tatortreiniger» Bjarne Mädel muss seine Arbeit einstellen. Die mit zahlreichen Preisen bedachte TV-Serie mit Mädel in der Titelrolle wird beendet. Mädel und der Norddeutsche Rundfunk hätten nach eigenem Bekunden gerne noch weitergemacht, doch Drehbuchautorin Mizzy Meyer alias Ingrid Lausund ist für «Aufhörn, wenn's am Schönsten ist». Der «Tatortreiniger» erhielt unter anderem zwei Grimme-Preise sowie drei Mal den Deutschen Comedypreis. Der NDR zeigt die letzte Folge am 19. Dezember. «Tatortreiniger» Bjarne Mädel putzt ein letztes Mal (Politik, 11.12.2018 - 01:56) weiterlesen...