Kultur, MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Leipzig - Zum Abschluss des 23.

06.10.2018 - 22:06:17

Filmfestival SCHLINGEL: MDR-Sonderpreis geht an Der dritte Wunsch. Kinder- und Jugendfilmfestivals SCHLINGEL in Chemnitz wurde "Der dritte Wunsch" (Tschechische Republik, Slowakei 2017) als "bester europäischer besonderer Kinderfilm" mit dem MDR-Sonderpreis ausgezeichnet. Der MDR-Sonderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Leipzig - Zum Abschluss des 23. Kinder- und Jugendfilmfestivals SCHLINGEL in Chemnitz wurde "Der dritte Wunsch" (Tschechische Republik, Slowakei 2017) als "bester europäischer besonderer Kinderfilm" mit dem MDR-Sonderpreis ausgezeichnet.

Der MDR-Sonderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert. Sollte der Film durch einen öffentlich-rechtlichen Sender zur Ausstrahlung angekauft werden, unterstützt der MDR die deutsche Synchronisierung mit 5.000 Euro. Überreicht wurde die Auszeichnung von Daniela Adomat, Leiterin der Redaktion Film und Serie/ Lizenzen in der MDR-Hauptredaktion Fernsehfilm, Serie und Kinder. Ausgewählt wurde die tschechisch-slowakische Koproduktion von der internationalen Fachjury "Spielfilm International", in der die Redakteurin Beate Biermann den MDR vertritt.

"Der dritte Wunsch" erzählt von drei Kindern, die auf dem Weihnachtsmarkt einen Taschendieb zu Fall bringen und zur Belohnung ein magisches Geschenk bekommen. Jeder von ihnen hat einen Wunsch frei. Während zwei ihren Wunsch unüberlegt einlösen, hebt der dritte seinen Wunsch noch auf. Das ist aber nicht ungefährlich ...

Das Schlingel-Filmfestival in Chemnitz gehört zu den wichtigsten deutschen Veranstaltungen für den internationalen Kinder- und Jugendfilm. In diesem Jahr wurden insgesamt über 235 Filme aus 51 Ländern präsentiert, u.a. erlebte auch der in Görlitz gedrehte MDR/ZDF-Märchenfilm "Der Zauberlehrling" in Chemnitz seine Festivalpremiere. Der Länderfokus lag diesmal auf Island. Erstmals liefen im Programm auch von Kindern und Jugendlichen selbstproduzierte Kurzfilme.

124 Filme konkurrierten in den Wettbewerben um die begehrten Trophäen. Insgesamt entscheiden zehn Fach-, Kinder- und Jugendjurys nebst Publikum über die Vergabe der Auszeichnungen beim Filmfestival SCHLINGEL und vergeben 18 Preise, einer davon ist der vom MDR gestiftete Sonderpreis.

MDR unterstützt Kinderfilm-Initiative

Als "Filmintendanz" der ARD und als Federführer für den ARD/ZDF-Kinderkanal KiKA liegt dem MDR die Förderung des Kinderfilms besonders am Herzen. Deshalb unterstützt er auch die Initiative "Der besondere Kinderfilm". Der Zusammenschluss aus mittlerweile 26 Partnern der Filmwirtschaft, Politik, Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie öffentlich-rechtlicher Fernsehsender setzt sich seit 2013 dafür ein, dem Kinderfilm wieder mehr Gewicht zu verleihen. Gefördert werden realitätsnahe Filme, die im Hier und Heute spielen und nicht auf bekannten Marken oder literarischen Vorlagen beruhen.

Die Bilanz der vergangenen fünf Jahre kann sich sehen lassen: drei Filme in Kino & TV, zwei Kinostarts 2018/19, vier Projektentwicklungen, fünf Drehbuchentwicklungen, Deutscher Filmpreis 2017 für "Auf Augenhöhe", 44 Festivalpreise weltweit, zwei Filme mit dem Prädikat "Besonders wertvoll". Die Ausschreibung wurde jetzt auch auf Dokumentarfilme für 6- bis 12-Jährige erweitert. Alle Informationen unter www.der-besondere-kinderfilm.de.

OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7880 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7880.rss2

Pressekontakt: MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

@ presseportal.de