Motorsport, Formel 1

Leipzig - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat seinen deutschen Widersacher Sebastian Vettel gegen mediale Kritik verteidigt.

09.10.2018 - 11:34:06

Nach Medien-Kritik - Hamilton verteidigt Vettel und fordert mehr Respekt. Die Medien sollten «etwas mehr Respekt für Sebastian zeigen», schrieb der designierte Fünffach-Weltmeister bei Instagram-Story.

«Ihr könnt Euch einfach nicht vorstellen, wie hart es ist zu tun, was wir auf diesem Niveau machen. Für jeden Athleten, der sich an der Spitze seiner Sportart bewegt», meinte der 33 Jahre alte Brite. Sein erneuter Titeltriumph mit Mercedes ist bei den vier noch ausstehenden Saisonrennen nur noch Formsache. Hamilton hat 67 Punkte Vorsprung. Gewinnt Hamilton auch das US-Rennen im texanischen Austin in gut anderthalb Wochen, kann Vettel die erneute Krönung des Briten nur noch aufschieben, wenn er Zweiter wird.

Auch weil Ferrari-Star Vettel und sein Team sich auch in dieser Saison immer wieder Fehler geleistet haben. Die Hoffnung auf den fünften Titel des Deutschen nach dessen Erfolgsjahren bei Red Bull mit den WM-Siegen 2010, 2011, 2012 und 2013 ist in dieser Saison dahin. Menschen würden nun mal Fehler machen, betonte Hamilton. Was zähle sei, wie man aus diesen hervorgehe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hamilton verpasst vorzeitigen Formel-1-Titelgewinn. Der Mercedes-Pilot wurde beim Großen Preis der USA in Austin Dritter. Sein schärfster WM-Konkurrent Sebastian Vettel landete im Ferrari auf Rang vier. Hamilton liegt nun 70 Punkte vor Vettel und ist nur noch theoretisch einzuholen. Er kann am kommenden Sonntag beim Grand Prix in Mexiko seinen fünften WM-Triumph perfekt machen. Sieger des US-Grand Prix wurde Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Austin - Lewis Hamilton hat den vorzeitigen Titelgewinn in der Formel-1-Weltmeisterschaft vorerst verpasst. (Politik, 21.10.2018 - 21:54) weiterlesen...

Hamilton von Pole ins mögliche Krönungsrennen. Der Brite raste in Austin auf den ersten Startplatz. Hamilton verwies seinen WM-Verfolger Sebastian Vettel auf den zweiten Platz - mit einem knappen Vorsprung von 61 Tausendstelsekunden. Vettel muss in seinem Ferrari wegen einer Strafe vom Freitagstraining allerdings um drei Plätze in der Startaufstellung zurück. Das Rennen um den Großen Preis der USA beginnt heute um 20.10 Uhr MESZ. Austin - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für sein mögliches Krönungsrennen gesichert. (Politik, 21.10.2018 - 00:30) weiterlesen...

Großer Preis der USA - Vettel Schnellster im Training - Hamilton Dritter Austin - Sebastian Vettel hat im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Formel-1-Rennen in Amerika die Bestzeit aufgestellt. (Sport, 20.10.2018 - 21:12) weiterlesen...

Formel 1 in Austin - Vettels fast aussichtsloser K.o.-Kampf gegen Hamilton. Mehr als Startplatz vier ist nicht mehr drin, nachdem er um drei Positionen zurückversetzt werden wird. Die Chancen auf die vorzeitige Krönung von Lewis Hamilton steigen dadurch noch mehr. Sebastian Vettel muss retten, was zu retten ist. (Sport, 20.10.2018 - 07:50) weiterlesen...

Formel-1-Qualifikation - Vettel braucht guten Startplatz - Hamilton klarer Favorit. Misslingt Sebastian Vettel die Formel-1-Qualifikation an diesem Samstag in Austin, steigen die Chancen auf die vorzeitige Krönung von Lewis Hamilton noch mehr. Es kann schon die Vorentscheidung werden. (Sport, 20.10.2018 - 05:08) weiterlesen...

Schwerer Rückschlag für Vettel: Drei Startplätze zurück. Der Ferrari-Pilot wird in der Startaufstellung beim Großen Preis der USA um drei Startplätze nach hinten versetzt. Das gab die Rennleitung in Austin bekannt. Vettel war im ersten Freien Training bei einer Rotphase zu schnell gefahren. Vettel liegt vor dem Rennen am Sonntag 67 Punkte hinter Spitzenreiter und Mercedes-Star Lewis Hamilton. Austin - Sebastian Vettel hat vor dem möglicherweise entscheidenden Rennen um den Formel-1-Titel in diesem Jahr einen schweren Rückschlag erlitten. (Politik, 19.10.2018 - 23:20) weiterlesen...