Corona, Covid-19

In Deutschland ist der Impfstoff von Novavax bereits seit einigen Monaten verfügbar.

20.07.2022 - 07:50:47

US-Gesundheitsbehörde empfiehlt Impfstoff Novavax. Nun liegt auch in den USA eine Empfehlung der dortigen Behörde für das alternative Mittel vor.

Erwachsene in den USA können sich künftig auch mit dem Impfstoff des Hersteller Novavax gegen das Coronavirus impfen lassen. Die zuständige US-Gesundheitsbehörde CDC gab am Dienstag (Ortszeit) eine entsprechende Empfehlung für Menschen ab 18 Jahre bekannt.

«Es stehen jetzt vier sichere und wirksame Covid-19-Impfstoffe zur Verfügung, die die Amerikaner vor schweren Erkrankungen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen schützen», teilte das Weiße Haus mit. Zuvor hatte die US-Arzneimittelbehörde FDA dem Impfstoff eine Zulassung erteilt.

Der Impfstoff, von dem zwei Dosen notwendig sind, ist in Deutschland bereits seit Ende Februar verfügbar. Er basiert auf einem klassischeren Verfahren als die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna, weswegen er als mögliche Alternative für Menschen angesehen wird, die diese skeptisch sehen. Außerdem gibt es noch das Präparat des US-Herstellers Johnson & Johnson, das per Einzeldosis verabreicht wird.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Null-Covid in China: Selbst der Fisch muss zum Corona-Test. Nicht nur die Fischer müssen sich auf Corona testen lassen, sondern auch ihr Fang. Das sorgt für Wirbel im Netz. Peking verfolgt weiterhin eine strenge Corona-Politik - das bekommen nun auch Fische zu spüren. (Unterhaltung, 19.08.2022 - 09:51) weiterlesen...

Trotz sinkender Coronazahlen ist die Infektionsgefahr hoch. Daher gibt es auch eine neue Impfempfehlung. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt zwar, doch noch immer infizieren sich pro Woche mehrere Hunderttausend Menschen, einige erkranken schwer. (Unterhaltung, 19.08.2022 - 01:12) weiterlesen...

RKI: Corona-Zahlen gesunken - Infektionsgefahr weiter hoch. Doch das RKI geht jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus. Die Infektionszahlen in Deutschland gehen weiter runter. (Unterhaltung, 18.08.2022 - 20:07) weiterlesen...

Stiko empfiehlt zweiten Corona-Booster ab 60. Derweil prüft die EU-Arzneimittelbehörde einen neuen Corona-Impfstoff: Skycovion. Bislang hat die Stiko mit der Ausweitung ihrer Empfehlung für den zweiten Corona-Booster gezögert - das hat sich jetzt geändert. (Politik, 18.08.2022 - 18:01) weiterlesen...

Luftfilter: Länder rufen nur 22 Prozent der Bundesmittel ab. Die Mittel wurden nirgendwo voll ausgeschöpft. Für einen besseren Corona-Schutz: Um Schulen und Kitas mit mobilen Luftreinigern auszustatten hat der Bund den Ländern 200 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. (Politik, 18.08.2022 - 16:31) weiterlesen...

Stiko empfiehlt jetzt zweiten Corona-Booster schon ab 60. Nun wurde die Empfehlung erweitert. Bislang hatte die Stiko nur Menschen über 70 und besonders gefährdeten Gruppen zu einer zweiten Auffrischungsimpfung geraten. (Politik, 18.08.2022 - 16:31) weiterlesen...