Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Medien

In der Rassismus-Debatte könnte es nun auch dem John-Wayne-Flughafen in Orange County an den Kragen gehen.

30.06.2020 - 12:28:05

Debatte - Ethan Wayne: «John Wayne war kein Rassist». Der Sohn der Western-Legende bezieht nun Stellung.

  • John-Wayne-Flughafen - Foto: Jae C. Hong/AP/dpa

    Der John-Wayne-Flughafen in Santa Ana soll umbenannt werden. Foto: Jae C. Hong/AP/dpa

  • John Wayne - Foto: -/AP/dpa

    John Wayne während der Dreharbeiten zu dem Film «Der letzte Befehl» (Originaltitel: «The Horse Soldiers»). Foto: -/AP/dpa

John-Wayne-Flughafen - Foto: Jae C. Hong/AP/dpaJohn Wayne - Foto: -/AP/dpa

Los Angeles - Nach der Forderung der US-Demokraten im Zuge der Rassismus-Debatte, den nach der Western-Legende benannten John-Wayne-Flughafen in Orange County umzubenennen, hat sich dessen Sohn Ethan Wayne eingeschaltet.

«John Wayne war kein Rassist», sagte der 58-Jährige. Es wäre «ungerecht», seinen Vater auf der Grundlage eines einzigen Interviews zu beurteilen, schrieb Ethan Wayne in einem Statement, wie das US-Promiportal «TMZ» berichtete.

«Diejenigen, die ihn kannten, wussten, dass er jeden als Individuum beurteilte und glaubte, jeder verdiene die gleiche Chance.» Sein Vater habe in keiner Weise «die 'weiße Vorherrschaft'» unterstützt und geglaubt, «dass verantwortungsbewusste Menschen ohne Gewaltanwendung an die Macht kommen sollten», schrieb Ethan Wayne weiter.

Anstoß für die Namensdebatte war eine Interviewäußerung von John Wayne. Der 1979 verstorbene Hollywoodstar hatte gesagt, dass er an die Überlegenheit der Weißen («white supremacy») glaube und Schwarze noch der Erziehung bedürften.

© dpa-infocom, dpa:200630-99-617530/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Action mit Unsterblichen - Charlize Theron in «The Old Guard». Zur Spannung von «The Old Guard» trägt auch der pulsierende Soundtrack des Düsseldorfer Komponisten Hauschka und seines US-Kollegen Dustin O'Halloran bei. Der Action-Film führt an Schauplätze in Marokko, Afghanistan, Paris und London. (Unterhaltung, 10.07.2020 - 10:20) weiterlesen...

Kreuzverhör - Johnny Depp berichtet über seine «komplizierte Ehe». Grund ist ein Artikel Artikels, in dem behauptet wurde, Depp habe seine inzwischen geschiedene Frau Amber Heard körperlich misshandelt. Der US-Schauspieler hat einen Prozess gegen den Verlag der Boulevardzeitung «The Sun» angestrengt. (Unterhaltung, 09.07.2020 - 18:40) weiterlesen...

Kreuzverhör - Johnny Depp über seine «komplizierte Ehe». Er bestreitet das. Der Schauspieler hat einen Prozess gegen einen englischen Verlag angestrengt, der einen Artikel veröffentlicht hat, in dem behauptet wurde, Depp habe seine inzwischen geschiedene Frau Amber Heard körperlich misshandelt. (Unterhaltung, 09.07.2020 - 18:30) weiterlesen...

Neues Video - Carolin Kebekus knöpft sich erneut die Kirche vor. Sie greift die katholische Kirche in der Frauenfrage an. Frauen würden in der Kirche systematisch kleingehalten - das müsse sich ändern. Die Komikerin meint es ernst. (Unterhaltung, 09.07.2020 - 17:32) weiterlesen...

Volksmusik-Duo - Marianne und Michael machen Urlaub im Wohnmobil Mit dieser Art Urlaub liegen sie voll im Trend: Marianne und Michael steigen aufs Wohnmobil um. (Unterhaltung, 08.07.2020 - 14:18) weiterlesen...

Neues aus Hollywood - Jude Law soll Captain Hook spielen. Jude Law soll den Piraten mit dem Haken verkörpern. «Peter Pan» kann man immer wieder neu erzählen. (Unterhaltung, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...