Bayern, Deutschland

Im Main-Donau-Kanal suchten Taucher und Spürhunde tagelang nach einer hochschwangeren Frau - doch ohne Erfolg.

02.01.2023 - 15:36:49

Suche nach vermisster Hochschwangerer beendet. Die Polizei befrüchtet, die 39-Jährige könnte einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein.

Die Polizei hat die Suche nach einer vermissten Hochschwangeren im Main-Donau-Kanal in Nürnberg beendet. Die 39-Jährige sei nicht gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Am Montag hatten erneut Sonarboote und Taucher den Kanal vom Nürnberger Hafen bis zur Schleuse abgesucht. Aktuell sind nach Angaben der Polizei keine weiteren Suchaktionen geplant.

Die 39-Jährige ist im achten Monat schwanger und wohnt in der Gegend des Main-Donau-Kanals. Ihr Lebensgefährte hatte sie am 9. Dezember als vermisst gemeldet. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, da die Frau Geld, Ausweise und Mutterpass zurückgelassen hat. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Polizei Teile des Kanals mit Sonarbooten, Tauchern, Leichenspürhunden und einer Drohne erfolglos abgesucht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sander Vierter im Super-G in Cortina d'Ampezzo. Seine Teamkollegen enttäuschen erneut. Ein Schweizer fährt weiter in seiner eigenen Liga. Andreas Sander macht dem Deutschen Skiverband vor der WM Hoffnung. (Sport, 29.01.2023 - 12:52) weiterlesen...

Wieder nur 1:1: Bayern rumpeln in gefährliche K.o.-Wochen. Vorstandsboss Kahn registriert dabei eine andere Ergebniskrise als im Herbst. Er sieht zwei Teams - das vor und das nach der WM. Dreimal 1:1 ist gar nicht Bayern-like. (Sport, 29.01.2023 - 11:27) weiterlesen...

Nagelsmann unter Druck: «Machen Sie sich keine Sorgen». Der Druck auf Coach Julian Nagelsmann wächst. Ein sehr wichtiges Spiel steht an. Wieder kein Sieg für den FC Bayern. (Sport, 29.01.2023 - 07:30) weiterlesen...

Umworbener Kolo Muani zeigt es den Bayern: «Großartiges Tor». Nach der WM ist der Franzose noch begehrter - und er wirbt weiter mit Toren für sich. Randal Kolo Muani ist eine Entdeckung dieser Saison. (Sport, 29.01.2023 - 07:24) weiterlesen...

Bundesagentur für Arbeit: Behörde «an Belastungsgrenze» Neue Gesetze, mehr IT-Bedarf die vielschichtige Förderung Arbeitsloser und Beschäftigter: Die Bundesagentur für Arbeit verteidigt angesichts eines wachsenden Aufgabenbereichs ihren Stellenaufbau. (Wirtschaft, 29.01.2023 - 02:37) weiterlesen...

Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter «an Belastungsgrenze» Neue Gesetze, mehr IT-Bedarf die vielschichtige Förderung Arbeitsloser und Beschäftigter: Die Bundesagentur für Arbeit klagt angesichts ihres wachsenden Aufgabenbereichs über fehlendes Personal. (Wirtschaft, 29.01.2023 - 02:25) weiterlesen...