Traditionen, Mexiko

Heute gedenken die Menschen in Mexiko ihrer verstorbenen Angehörigen - mit Musik, Tanz und bunten Kostümen.

30.10.2022 - 03:31:06

Totenschädel und Skelette: Mexiko feiert «Tag der Toten»

In Mexiko haben mit einem bunten Umzug durch die Hauptstadt die traditionellen Feierlichkeiten zum «Tag der Toten» begonnen. Tausende Zuschauer in Mexiko-Stadt bestaunten das Spektakel aus Umzugswagen und Verkleideten, wie die mexikanische Zeitung «El Universal» berichtete.

Auf Fotos waren viele Teilnehmer mit Skelett-Kostümen und Totenkopf-Masken zu sehen. Die Parade ist einem Umzug nachempfunden, der im James-Bond-Film «Spectre» von 2015 zu sehen war. Sie findet seit 2016 jährlich statt.

Der «Día de Muertos» wird jedes Jahr an Allerheiligen und Allerseelen gefeiert. Dabei wird, wie auch in anderen katholisch geprägten Gegenden der Welt, der Toten gedacht - meist an den Gräbern gestorbener Angehöriger. In Mexiko wird die Tradition vor allem in den indigenen Gemeinden gepflegt.

Die Seelen der Familienmitglieder kommen dem Glauben zufolge an diesen Tagen aus dem Jenseits zu Besuch. Es werden zu Hause Altäre aufgestellt und mit Blumen, Kerzen, Fotos, religiösen Zeichen, Speisen und Getränken geschmückt.

@ dpa.de