Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Film, Leute

Gut durchtrainiert gibt der australische Star auf Instagram das Ende der Dreharbeiten zum neuen «Thor»-Film bekannt.

02.06.2021 - 04:42:09

Hollywood - Chris Hemsworth: «Thor: Love and Thunder» ist abgedreht. Weitere Rollen sind unter anderem mit Natalie Portman und Chris Pratt besetzt.

Los Angeles - «Thor»-Darsteller Chris Hemsworth (37) hat das Ende der Dreharbeiten von «Thor: Love and Thunder» mit einem «super entspannten» Foto bekanntgegeben.

Der australische Star postete auf Instagram ein Bild, auf dem er neben Regisseur Taika Waititi in einem Muskel-Shirt mit massiven Oberarmen und durchtrainiertem Oberkörper posiert. Es sei ein «völlig bekloppt lustiger» Film, der aber auch zu Herzen gehe, schrieb der Schauspieler: «Viel Liebe, viel Donner!». Hemsworth dankte dem Team für eine weitere «unglaubliche Marvel Reise».

Neben Hemsworth als Donnergott spielen auch Tessa Thompson, Natalie Portman, Chris Pratt, Christian Bale und Russell Crowe mit. Der Kinostart ist für Mai 2022 geplant.

Nach «Thor» (2011) unter der Regie von Kenneth Branagh und «Thor - The Dark Kingdom» (2013) von Alan Taylor hatte der Neuseeländer Waititi «Thor: Tag der Entscheidung» (2017) einen ungewöhnlich humorvollen und selbstironischen Anstrich verpasst. Nun inszeniert er auch den vierten Teil der nordischen Götter-Saga.

© dpa-infocom, dpa:210602-99-828336/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schauspieler - Russell Crowe baut Filmstudio in Australien. Russell Crowe träumt von «Aussiewood». Er will der Filmindustrie in seinem Heimatland auf die Sprünge helfen. (Unterhaltung, 16.06.2021 - 11:14) weiterlesen...

US-Justiz - Weinstein-Überstellung nach Los Angeles steht bevor. Wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung war er zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Nun könnte ein weiterer Prozess anstehen. Harvey Weinstein hatte mit seinem Fall die #MeToo-Bewegung befeuert. (Politik, 15.06.2021 - 23:42) weiterlesen...

Terrorattacke - Neuseeland stemmt sich gegen den Christchurch-Film. Nur zwei Jahre später hat Hollywood das Blutbad im Visier. Aber im Pazifikstaat herrscht Aufruhr gegen die Pläne. 2019 fiel Neuseeland nach den Terroranschlägen von Christchurch in eine Schockstarre. (Unterhaltung, 15.06.2021 - 18:10) weiterlesen...

Filmfestival - Berlinale: Wären Roboter die besseren Partner?. Maria Schraders Tragikomödie «Ich bin dein Mensch» stellt bei der Berlinale elementare Fragen. Auf der Berliner Museumsinsel wird viel gekichert. (Unterhaltung, 15.06.2021 - 09:44) weiterlesen...

Musicalfilm - Erfolgsautor bereut mangelnde Besetzung von Afro-Latinos. Die sieht auch der Musicalautor Lin-Manuel Miranda so. Beim Theme Diversität hat Hollywood noch eniges zu tun. (Unterhaltung, 15.06.2021 - 09:36) weiterlesen...

Mit 83 Jahren - «Network»-Schauspieler Ned Beatty gestorben. Nun ist er gestorben. Der beliebte Charakter-Schauspieler Ned Beatty spielte in vielen US-Klassikern mit. (Unterhaltung, 14.06.2021 - 10:26) weiterlesen...