Medien, Fernsehen

Für die ARD-Reihe «Praxis mit Meerblick» läuft es gut.

23.03.2019 - 11:30:06

Einschaltquoten - «Praxis mit Meerblick» der ARD liegt bei den Quoten vorn. Am Freitagabend gelang es ihr erneut, die meisten Zuschauer vor die Bildschirme zu locken. Auf dem zweiten Platz landete eine RTL-Sendung.

Berlin - Eine weitere Folge der Reihe «Praxis mit Meerblick - Auf zu neuen Ufern» hat der ARD den Quotensieg am Freitagabend beschert. Um 20.15 Uhr schalteten 5,54 Millionen Zuschauer ein (Marktanteil 18,0 Prozent), um zu sehen, wie es der Ärztin Nora Kaminski (Tanja Wedhorn) ergeht.

Die RTL-Show «Let's Dance» verfolgten 4,17 Millionen (16,6 Prozent), es war die erste von insgesamt zwölf regulären Folgen. Als erstes Paar mussten Schauspieler Jan Hartmann und seine Tanzpartnerin Renata Lusin den Wettbewerb verlassen, wie RTL mitteilte.

Im ZDF interessierten sich 3,26 Millionen (10,5 Prozent) für eine weitere Folge von «Professor T.» um den Kriminalpsychologen Jasper Thalheim (Matthias Matschke). ProSieben überzeugte mit dem Film «Terminator: Genisys» 1,62 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent) und Sat.1 lockte mit der Show «Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen» 1,52 Millionen (5,1 Prozent) vor die Bildschirme.

Den Actionfilm «Brick Mansions» auf RTL II wollten 1,0 Million (3,3 Prozent) sehen. Vox erreichte mit der Krimiserie «Law & Order: Special Victims Unit» um 20.15 Uhr 0,92 Millionen (3,0 Prozent), Kabel eins mit «Elementary» 0,69 Millionen (2,2 Prozent).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Regie-Debüt - Katharina Wackernagel lernt neue Seite an sich kennen. Eine neue Erfahrung. Die Schauspielerin hat zum ersten Mal auf dem Regiestuhl Platz genommen - und auch mal Ansagen gemacht. (Unterhaltung, 17.04.2019 - 18:30) weiterlesen...

Disney und Apple stehen bereit - Netflix dämpft mit verhaltenem Ausblick die Erwartungen. Doch die Konkurrenz schläft nicht - mit Disney und Apple melden sich hochkarätige neue Wettbewerber an. Der Online-Videodienst Netflix ist nach jahrelangem rasanten Wachstum inzwischen fast weltweit eine feste Größe. (Wissenschaft, 17.04.2019 - 06:42) weiterlesen...

Streaming-Riese - Netflix enttäuscht mit verhaltenem Ausblick. Weltweit kamen im ersten Quartal unterm Strich 9,6 Millionen neue Bezahlabos hinzu, wie der Online-Videodienst nach US-Börsenschluss mitteilte. Los Gatos - Netflix hat Anleger nach einem starken Jahresauftakt auf schwächeres Nutzerwachstum eingestellt. (Wissenschaft, 16.04.2019 - 22:46) weiterlesen...

Fantasy-Saga - «Game of Thrones»-Fans starten in finale Staffel. In Deutschland lief in den frühen Morgenstunden die achte Staffel an. Früh aufstehen war angesagt für die Fans von «Game of Thrones». (Unterhaltung, 15.04.2019 - 16:46) weiterlesen...

Mittelalter-Saga - «Game of Thrones»-Fans starten in finale Staffel. In Deutschland lief in den frühen Morgenstunden die achte Staffel an. Früh aufstehen war angesagt für die Fans von «Game of Thrones». (Unterhaltung, 15.04.2019 - 09:06) weiterlesen...

Stadt Tel Aviv und TV-Sender stellen Pläne für ESC vor. Tel Aviv - Die Stadt Tel Aviv und der Fernsehsender Kan stellen heute die Pläne für den Eurovision Song Contest vor. An dem Wettbewerb im kommenden Monat nehmen mehr als 40 Länder teil. Deutschland wird von dem Duo S!sters vertreten. Beim Finale am 18. Mai soll nach Medienberichten auch Popstar Madonna auftreten. Die Stadt Tel Aviv will während des Finales gratis 50 Shuttlebusse zur Verfügung stellen. Damit soll Touristen und Besuchern die Fahrt am jüdischen Ruhetag Sabbat erleichtert werden, an dem normalerweise keine öffentlichen Verkehrsmittel im Einsatz sind. Stadt Tel Aviv und TV-Sender stellen Pläne für ESC vor (Politik, 15.04.2019 - 03:24) weiterlesen...