Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Entstanden aus dem Kölner Kunstmarkt ist die Art Cologne die älteste Kunstmesse der Welt.

16.11.2022 - 14:16:38

Art Cologne erwartet mehr Besucher als im vergangenen Jahr. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter wieder auf deutlich mehr Besucherinnen und Besucher.

Die Kölner Kunstmesse Art Cologne rechnet bei ihrer diesjährigen Ausgabe mit mehr Zuspruch als im Vorjahr. «Im letzten Jahr hatten wir 34.000 Besucherinnen und Besucher, vor der Pandemie waren es 55.000», erklärte Direktor Daniel Hug zum Start der Messe am Mittwoch. «Ich denke, wir werden noch nicht wieder auf dieses Niveau zurückkommen, aber doch mehr Gäste begrüßen können als im vergangenen Jahr.»

Die Art Cologne ging einst aus dem 1967 gegründeten «Kölner Kunstmarkt» hervor und ist die älteste Kunstmesse der Welt. Wegen der Corona-Pandemie hatte sie zeitweise eine längere Pause einlegen müssen. Im November 2021 war sie dann nach mehreren Verschiebungen zurückgekehrt. Beim Comeback beteiligten sich damals rund 150 Galerien - in diesem Jahr sollen es rund 190 sein.

«Durch die Pandemie haben sich natürlich Verschiebungen ergeben. So findet die Art Cologne wieder im Herbst statt und nicht wie in den vergangenen Jahren im Frühjahr», erklärte Hug. Daran müssten sich alle erst noch gewöhnen. «Aber aus unserer Sicht hat der Herbsttermin einige Vorteile, die der Messe auf lange Sicht guttun werden.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Prozess im Mordfall Claudia Otto: Angeklagter auf freiem Fuß. Dann führte eine DNA-Spur auf den vermeintlichen Täter. Doch dazu gibt es nun wieder Zweifel. Jahrzehnte lang blieb der Mordfall ungelöst. (Unterhaltung, 01.12.2022 - 13:45) weiterlesen...

Zweiteiler «Alice» mit Nina Gummich in der ARD  «Charité»-Star Nina Gummich hat für einen ARD-Spielfilm Alice Schwarzer verkörpert - und ging so sehr in der Rolle auf, dass es ihr am Ende schwer fiel, wieder loszulassen. (Unterhaltung, 29.11.2022 - 16:52) weiterlesen...

Kopfschuss in Krefeld - Ermittlungen laufen. Ein Mann wird getötet, die Hintergründe sind weitgehend unklar. Am Montagabend fallen mitten in Krefeld Schüsse. (Unterhaltung, 29.11.2022 - 15:52) weiterlesen...

Kopfschuss in Krefeld auf offener Straße - «Kein Zufallsopfer». Ein Mann wird getötet, die Hintergründe sind weitgehend unklar. Am Montagabend fallen mitten in Krefeld Schüsse. (Unterhaltung, 29.11.2022 - 15:41) weiterlesen...

Nach Kopfschuss in Krefeld - Ermittlungen laufen. Ein Mann wird getötet, die Hintergründe sind weitgehend unklar. Am Montagabend fallen mitten in Krefeld Schüsse. (Unterhaltung, 29.11.2022 - 13:50) weiterlesen...

Wölfe breiten sich weiter aus - mehr Nutztierattacken. Das sorgt vor allem in «Wolfs-Bundesländern» für heftige Debatten und Abschussforderungen. Die Zahl der Wölfe wächst in Deutschland stetig - und gleichzeitig die Zahl der Attacken auf Nutztiere. (Wissenschaft, 28.11.2022 - 08:17) weiterlesen...