Feuerwehr, Nordrhein-Westfalen

Eine Explosion, dann stürzt das Mehrfamilienhaus im Bochumer Stadtteil Linden in sich zusammen.

11.01.2023 - 02:02:34

Vermisstensuche: Gebäude in Bochum bei Explosion eingestürzt. Unter den instabilen Trümmern vermuten Retter noch mindestens eine Person. Suchhunde sind im Einsatz.

Bei einer Explosion in Bochum ist ein Mehrfamilienhaus eingestürzt. Die Lage sei dramatisch, sagte Einsatzleiter Simon Heußen in einem Video, dass die Feuerwehr der Stadt am frühen Morgen auf Twitter veröffentlichte. Unter den Trümmern des Gebäudes werde noch mindestens eine Person vermutet. Suchhunde hätten an mehreren Stellen angeschlagen, die nun kontrolliert würden.

Rettungskräfte hatten bereits zuvor eine leicht verletzte Person, die sich vor dem Haus befunden hatte, in ein Krankenhaus gebracht. Fotos zeigten das Ausmaß der Zerstörung: Dort, wo das zweieinhalbstöckige Gebäude stand, war nach dem Unglück gestern Aabend nur noch ein Trümmerhaufen zu sehen. Die Straße war mit Steinen übersät.

Der Einsatz gestaltete sich daher schwierig. Am frühen Morgen hatten die Retter die Unglücksstelle wegen weiterer Einsturzgefahr demnach noch nicht betreten können. Die Trümmer seien sehr instabil, hieß es.

Die Ursache für die Explosion war zunächst unklar. Das Gebäude habe nach Aussagen der Stadtwerke keinen Gasanschluss gehabt, sagte Heußen. Nichtsdestotrotz seien im Kanal und in angrenzenden Gebäuden Gas gemessen worden. Man gehe davon aus, dass es zu einem Gasaustritt gekommen sei. Daher seien auch die Stadtwerke mit Baggern vor Ort, um die Schieber der Gasleitungen in den Straßen zu schließen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Technisches Hilfswerk (THW) waren mit 140 Einsatzkräften am Unglücksort im Stadtteil Linden. Zudem suchten zwei Rettungshundestaffeln mit 20 Helfern nach Vermissten. Heußen zufolge könnte der Einsatz die gesamte Nacht lang dauern.

@ dpa.de