Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Fernsehen

Eine Ära geht zu Ende: Jan Hofer, Chefsprecher der «Tagesschau», geht in den Ruhestand.

25.09.2020 - 13:04:11

Chefsprecher - Jan Hofer verlässt die «Tagesschau». Sein Nachfolger steht bereits fest.

Hamburg - Jan Hofer nimmt Abschied von der «Tagesschau». Ende des Jahres geht er als Chefsprecher von Deutschlands quotenstärkster Nachrichtensendung in den Ruhestand. Das teilte der Norddeutsche Rundfunk mit. Seine Nachfolge soll Jens Riewa antreten.

«Irgendwann muss ja mal Schluss sein, ich kann nicht ewig weitermachen», hatte Hofer im vergangenen Mai der «Bild am Sonntag» gesagt. Er mache seine Arbeit schon mindestens drei Jahre länger als es eigentlich geplant gewesen sei.

Hofer war 1985 zum «Tagesschau»-Team in Hamburg gestoßen. Seit 2004 ist er dort Chefsprecher. Vor ihm hatten Karl-Heinz Köpcke, Werner Veigel, Dagmar Berghoff, Jo Brauner in dieser Funktion durch die «Tagesschau» geführt. Der gebürtige Rheinländer trat auch als Moderator von Unterhaltungssendungen in Erscheinung. Bis 2012 war Hofer 21 Jahre lang Gastgeber der «Riverboat-Talkshow» des MDR.

Nachfolger Jens Riewa (57) stammt aus Lübbenau (Brandenburg). Nach dem Abitur wurde er zunächst Fluglotse, entschied sich dann aber für eine professionelle Ausbildung als Sprecher. Seit 1991 präsentiert er die Nachrichten der «Tagesschau», zunächst als Stimme aus dem «Off», seit 1994 auch vor der Kamera. Ausflüge in die Fernsehunterhaltung unternahm er u. a. als Moderator der «Deutschen Schlagerparade».

Julia-Niharika Sen und Constantin Schreiber verstärken künftig das Team der Sprecherinnen und Sprecher der «Tagesschau» um 20 Uhr.

© dpa-infocom, dpa:200925-99-706879/3

@ dpa.de