Niedersachsen, Deutschland

Ein Güterzug hält an einem Signal, ein anderer Güterzug fährt auf - explosives Propangas entweicht aus zwei Waggons.

17.11.2022 - 11:42:13

Kollision von Güterzügen - Zugausfälle im Bahnverkehr. Gefahr für die Menschen besteht laut Feuerwehr nicht. Zahlreiche Züge fallen aus.

Nach der Kollision zweier Güterzüge in Niedersachsen müssen Bahnreisende am Donnerstag mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Wann die Strecke im Landkreis Gifhorn freigegeben wird, ist noch unklar, wie eine Bahnsprecherin am Vormittag sagte. «Eine Prognose können wir nicht abgeben.» Die wichtige Bahnstrecke mit zahlreichen Verbindungen im Fernverkehr wurde gesperrt.

ICE-Züge auf der Strecke von Nordrhein-Westfalen über Hannover nach Berlin und in umgekehrter Richtung werden nach Angaben der Bahn umgeleitet und verspäten sich um etwa 60 Minuten. Der Halt in Wolfsburg entfällt, ersatzweise halten die Züge in Stendal. In den Zügen, die noch fahren, sei mit erhöhter Auslastung zu rechnen.

ICE-Verbindungen von der Schweiz über Frankfurt und Kassel nach Berlin werden nach Angaben der Deutschen Bahn umgeleitet; die Halte Wolfsburg, Göttingen und Kassel-Wilhelmshöhe entfallen.

Die IC-Züge von Dresden über Hannover und Bremen nach Norddeich Mole fallen demnach zwischen Hannover und Ostdeutschland aus, IC-Verbindungen zwischen Köln über Hannover und Magdeburg nach Dresden entfallen zwischen Köln und Braunschweig. Die IC-Züge von Amsterdam nach Berlin beginnen und enden in Hannover. Die übrigen IC- und ICE-Züge in dem Abschnitt fallen aus.

Nach der Kollision zweier Güterzüge am frühen Morgen übernehmen Experten der Werksfeuerwehr des Chemieparks Marl die weiteren Arbeiten. Die Werksfeuerwehr sei auf derartige Unfälle spezialisiert und habe das nötige Equipment, sagte ein Feuerwehrspreche. Die Spezialisten werden demnach am Nachmittag am Unfallort in Leiferde im Landkreis Gifhorn erwartet.

Derzeit trete weiter explosives Propangas aus zwei Kesselwaggons aus - der Unfallort sei aber «weit weg von der nächsten Bebauung», sagte der Sprecher am Vormittag. Der Wind verteile das Gas zusätzlich. Das komme der Feuerwehr gelegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kind von umstürzendem Einkaufswagen tödlich verletzt. Das Kind stirbt kurz darauf. Tragisches Unglück in einem Baumarkt bei Hannover: Ein Einkaufswagen stürzt auf ein kleines Mädchen. (Unterhaltung, 04.12.2022 - 12:37) weiterlesen...

Weihnachtspostämter beantworten wieder Briefe. Oft stehen darauf auch Dinge, die man nicht mit Geld kaufen kann. Frieden zum Beispiel. Buntstifte, Puppen und Handys: Für Weihnachten haben viele Kinder bereits ihre Wunschliste erstellt. (Unterhaltung, 03.12.2022 - 07:34) weiterlesen...

SPD berät über Berufung im Verfahren gegen Schröder. Jetzt wird über die Berufung beraten. Wie geht es für Altkanzler Gerhard Schröder weiter in seiner SPD? Trotz eines Freispruchs in der ersten Verhandlung schwelt das Thema innerhalb der Partei weiter. (Politik, 02.12.2022 - 19:09) weiterlesen...

Nach Kollision - Neue Gleise zwischen Hannover und Berlin. Auch die Oberleitungen werden erneuert. Schon bald könnte es aber wieder freie Fahrt geben. Seit der Güterzug-Kollision auf der viel genutzten Strecke laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren. (Unterhaltung, 02.12.2022 - 14:39) weiterlesen...

Lok geborgen: Bahnstrecke Hannover-Berlin früher wieder frei. Züge können auf der wichtigen Strecke früher wieder fahren - aber vieles muss noch repariert werden. Die Bergungsarbeiten nach einem Unfall mit zwei Güterzügen in Niedersachsen sind abgeschlossen. (Unterhaltung, 01.12.2022 - 19:37) weiterlesen...

Arzt: «Kinder sterben, weil wir sie nicht versorgen können». Durch die Infektionswelle mit dem vor allem für Babys gefährlichen Erreger RSV droht ein Kollaps. Die Lage auf Intensivstationen der Kinderkliniken ist ohnehin schon lange prekär. (Unterhaltung, 01.12.2022 - 18:43) weiterlesen...