Leute, Fernsehen

Die Science-Fiction-Serie «Doctor Who» begeistert die Fans seit Jahrzehnten, die Hauptrolle haben immer wieder verschiedene Schauspieler übernommen.

31.01.2017 - 14:08:06

Abschied - Peter Capaldi steigt bei «Doctor Who» aus

London - Schauspieler Peter Capaldi (58) wird seine Hauptrolle in der TV-Serie «Doctor Who» Ende des Jahres aufgeben, wie er in einem BBC-Interview am Montagabend bekanntgab. «Das wird für mich das Ende sein», so Capaldi in «Jo Whiley's BBC Radio 2 Show».

«Ich bin schon traurig», gab er zu, «aber ich habe vorher noch nie drei Jahre lang den gleichen Job gemacht und denke, ich muss mich neuen Herausforderungen stellen.»

Die neue Staffel der Science-Fiction-Serie will die BBC ab April ausstrahlen, neben 12 neuen Folgen gibt es auch noch ein Weihnachts-Special, in dem dann der nächste «Doctor Who»-Darsteller auftreten soll. «Ich kann allen gar nicht genug danken. Es war kosmisch», so der 58-Jährige. Schauspielerkollegen und Fans äußerten sich in den sozialen Netzwerken geschockt und traurig.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

#MeToo-Debatte - Bill Cosby erstmals seit Prozess wieder auf der Bühne. Jetzt trat er in einem Jazz-Club in Philadelphia auf. Im April startet der neue Prozess gegen ihn wegen sexueller Nötigung. Seit 2015 hat Bill Cosby nicht mehr auf einer Bühne gestanden. (Polizeimeldungen, 23.01.2018 - 09:16) weiterlesen...

#MeToo-Debatte - Vorwürfe gegen Wedel: Staatsanwaltschaft schaltet sich ein. Erst erklärt er seinen Rücktritt als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Anschließend wird bekannt, dass Ermittlungen laufen. Die Ereignisse um den Regisseur Dieter Wedel überschlagen sich. (Polizeimeldungen, 23.01.2018 - 08:16) weiterlesen...

Wedel: Ermittlungen wegen Verdachts einer Sexualstraftat. Es liege ein Anfangsverdacht gegen den 75-Jährigen vor, sagte eine Behördensprecherin der dpa. Deshalb sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Zuvor hatte die «Bild» darüber berichtet. Ausgangspunkt für die Ermittlungen sei, so die Sprecherin weiter, ein Bericht im «Zeit»-Magazin. Dort hatten drei Ex-Schauspielerinnen Wedel beschuldigt, er habe sie in den 90er Jahren sexuell bedrängt. Eine bezichtigt ihn dabei sogar der Vergewaltigung. Wedel hat den Anschuldigungen widersprochen. München - Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen den Regisseur Dieter Wedel wegen einer möglicherweise nicht verjährten Sexualstraftat. (Politik, 22.01.2018 - 22:58) weiterlesen...

Regisseur im Krankenhaus - Rücktritt, Herzinfarkt, Ermittlungen: Wirbel um Dieter Wedel. Zugleich werden Ermittlungen gegen den Star-Regisseur bekannt. Er selbst liegt im Krankenhaus. Dieter Wedel legt sein Amt als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele nieder. (Polizeimeldungen, 22.01.2018 - 22:32) weiterlesen...

Trash-Spektakel - Tränen im TV-Dschungel - die Quoten bröckeln Ist der traumhaft schöne australische Dschungel mit seinen Pflanzen, Kakerlaken und kopulierenden Ratten genau der richtige Ort, um Tränen freien Lauf zu lassen? Ein Halbpromi nach dem anderen heult - doch die Zugkraft der RTL-Dschungelshow lässt nach. (Unterhaltung, 21.01.2018 - 12:30) weiterlesen...

TV-Show - Sex im RTL-Dschungel - Tina York wird schlecht Es ist Schluss mit der quälenden Langeweile im australischen Urwald - RTL und seinen Prominenten gebührt Dank. (Unterhaltung, 21.01.2018 - 12:00) weiterlesen...