Leute, Film

Die Schauspielerin betreibt einen eigenen Nachtclub auf der griechischen Insel.

11.01.2019 - 09:20:07

Große Resonanz - Lindsay Lohan: «Mykonos Dance»-Erfolg hat mich überrascht. Ihren «Mykonos Dance», zu sehen im Internet, ist schon häufig aufgerufen worden, wie sie in einer TV-Show bekennt.

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (32, «Ein Zwilling kommt selten allein») ist vom Erfolg ihres «Mykonos Dance» im Internet selbst überrascht. Das erzählte sie am Mittwochabend dem Moderator Andy Cohen in seiner Show «Watch What Happens Live» des US-Portals Bravo TV.

Im vorigen September hatten Lohan-Fans ein Video auf YouTube veröffentlicht, das sie tanzend in ihrem Club auf Mykonos (Griechenland) zeigt. Inzwischen haben den «Mykonos Dance» über eine halbe Million User angeklickt - und US-Moderatoren wie Andy Cohen und Jimmy Fallon sich in ihren Shows selbst daran versucht.

Lohan sagt dazu: «Die große Resonanz hat mich überrascht. Ich war zu dem Zeitpunkt bereits fünf Monate auf Mykonos und erschöpft und müde. Außerdem war ich aufgeregt, weil es nach Hause gehen sollte.» Dass sie gefilmt wurde, habe sie nicht gemerkt.

Die Schauspielerin leitet einen eigenen Nachtclub auf Mykonos: «Lohan Beach House». Seit dem 8. Januar zeigt der amerikanische TV-Sender MTV ihre Arbeit als Chefin mit der Reality-Show «Lindsay Lohan?s Beach Club».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schauspieler - Antonio Banderas: Ich habe mich neu erfunden. Ein Film, in dem er sich als Schauspieler neu erfunden hat. In Cannes hat er dafür den Preis als bester Darsteller gewonnen. Antonio Banderas spielt in ««Dolor y Gloria» von Pedro Almodóvar einen bekannten homosexuellen Regisseur. (Unterhaltung, 26.05.2019 - 12:52) weiterlesen...

Popmusikers - Elton John: Für «Rocketman» lange nach Filmstudio gesucht. «Rocketman» zeigt die wichtigsten Karrieremomente des britischen Sängers. Vorab erklärt der Popstar, warum Musik ein so wichtiger Anker in seinem Leben war. Bald startet in Deuschland der Film über Elton John. (Unterhaltung, 25.05.2019 - 12:52) weiterlesen...

Bombenattentat in Atlanta - Eastwood und Warner Bros. verfilmen Olympia-Drama. Regisseur Clint Eastwood und Warner Bros. verfilmen nun das Drama um dieses Ereignis. Zuvor hatte sich eine andere Produktionsfirma die Drehrechte gesichert. 1996 kam es bei den Olympischen Spielen in Atlanta zu einem Bombenattentat. (Unterhaltung, 25.05.2019 - 11:10) weiterlesen...

Weinstein-Skandal - Einigungsvorschlag über 44 Millionen Dollar. Um einen Strafprozess im September kommt er damit allerdings nicht rum. Der ehemalige Hollywood-Produzent will sich mit den mutmaßlichen Opfern sexuellen Missbrauchs finanziell einigen. (Polizeimeldungen, 24.05.2019 - 18:34) weiterlesen...

Alles für die Karriere - Sylvester Stallone: «Morgens quietscht mein Körper». Und er habe auch «viel Mist» gedreht, sagt er im Rückblick. Der US-Schauspieler hat in vielen seiner Filme körperlich alles gegeben und einen hohen Preis dafür bezahlt: Er hat seine Gesundheit dafür eingebüßt. (Unterhaltung, 24.05.2019 - 17:34) weiterlesen...

Ausufernder Disput - Moby, Natalie Portman und ein angebliches Date Haben sie oder haben sie nicht? Der Musiker Moby behauptet in seiner Biografie, eine romantische Beziehung mit Schauspielerin Natalie Portman gehabt zu haben - doch sie dementiert. (Unterhaltung, 24.05.2019 - 11:28) weiterlesen...