Film, Kino

Die Götter-Saga «Thor: Tag der Entscheidung» dominiert weiter den nordamerikanischen Kinomarkt.

13.11.2017 - 12:06:07

Das ist der Hammer - «Thor» weiter an der Spitze der US-Kinocharts. Doch auch zwei Neueinsteiger räumen an ihren Debütwochenende viele Millionen Dollar ab.

Los Angeles - «Thor: Tag der Entscheidung» aus dem Marvel-Universum thront weiter auf dem Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts. Der dritte Teil der nordischen Götter-Saga verdiente an seinem zweiten Wochenende in den USA und Kanada knapp 57 Millionen Dollar (rund 49 Mio Euro) dazu.

Weltweit flossen schon mehr als 600 Millionen Dollar in die Kassen. In «Thor: Tag der Entscheidung» kehrt Chris Hemsworth in der Titelrolle auf die Leinwand zurück, während Cate Blanchett als tödliche Göttin Hela ihr Debüt feiert.

Zwei Neueinsteiger trugen unterdessen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Platz an den US-Kinokassen aus. Nach ersten Hochrechnungen schlug die Komödie «Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!» mit einem Wochenenddebüt von 30 Millionen Dollar den Kriminalfilm «Mord im Orient-Express», der auf Einnahmen in Höhe von 28 Millionen Dollar kam.

In der Fortsetzung von «Daddy's Home - Ein Vater zu viel» (2015) spielen neben Will Ferrell und Mark Wahlberg als ungleiche Väter nun auch Mel Gibson und John Lithgow in Großvater-Rollen mit. Die Komödie kommt Anfang Dezember in die deutschen Kinos. Für die Verfilmung des Agatha-Christie-Romans «Mord im Orient-Express» holte der britische Regisseur Kenneth Branagh ein Star-Ensemble an Bord. Er selbst spielt den legendären Ermittler Hercule Poirot.

Mit gut 11 Millionen Dollar holte «Bad Moms 2» mit Mila Kunis und Kristen Bell als gefrustete Mütter am Wochenende den vierten Chart-Platz. Insgesamte verdiente die freche Komödie in den USA und Kanada schon mehr als 40 Millionen Dollar. Der seit drei Wochen laufende Horror-Thriller «Jigsaw» rundet die Top-Five-Liste ab.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Erziehungsfragen - Uwe Ochsenknecht: Klare Grenzen sind für Kinder wichtig Von übertriebener Strenge hält der Schauspieler nichts, aber in der Erziehung sollte man den Kindern Regeln vorgeben. (Unterhaltung, 22.02.2018 - 07:44) weiterlesen...

Kinocharts - «Black Panther» bricht Rekorde in Nordamerika. Aber dass das neueste Werk aus dem Marvel-Universum bei Kinogängern solchen Erfolg haben würde, hatten selbst die Macher nicht erwartet. Über das lange US-Wochenende knackt der Film von Ryan Coogler Bestmarken. Die Spannung auf den Actionfilm «Black Panther» war groß. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 13:08) weiterlesen...

Ausgezeichnet - Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Beste Darsteller werden Frances McDormand und Gary Oldman. Ein Bafta geht nach Deutschland. Die schwangere Herzogin Kate wirkt gelangweilt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» wird als bester Film ausgezeichnet und ist mit fünf Preisen der Gewinner der Baftas. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 10:04) weiterlesen...

Britische Filmpreise: Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Vor den Augen von Prinz William und seiner hochschwangeren Frau Kate erhielt der neunmal nominierte Film in der Londoner Royal Albert Hall fünf Trophäen. Frances McDormand bekam außerdem den Bafta als beste Hauptdarstellerin, Sam Rockwell den Preis als bester Nebendarsteller. Als bester Hauptdarsteller wurde wie erwartet Gary Oldman prämiert, für seine Rolle als britischer Premierminister Winston Churchill. London - Das britisch-amerikanische Drama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei den als Baftas bekannten Britischen Filmpreisen, die in London verliehen wurden. (Politik, 19.02.2018 - 01:00) weiterlesen...

Britische Filmpreise: «Three Billboards» als bester Film prämiert. Das in neun Kategorien nominierte, britisch-amerikanische Drama wurde als bester Film ausgezeichnet und bekam insgesamt fünf Preise, darunter für das beste Drehbuch, den besten Nebendarsteller und die beste Hauptdarstellerin. Der britische Schauspieler Gary Oldman erhielt wie erwartet den Bafta als bester Hauptdarsteller für seine Rolle als früherer britischer Premierminister Winston Churchill in dem Drama «Die dunkelste Stunde». London - «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei der Verleihung der als Baftas bekannten Britischen Filmpreise. (Politik, 18.02.2018 - 22:56) weiterlesen...

Frances McDormand und Gary Oldman Favoriten beim britischen Filmpreis. McDormand ist als Beste Hauptdarstellerin für das britisch-amerikanische Drama «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» nominiert, das insgesamt neun Nominierungen erhielt. Der britische Schauspieler Gary Oldman könnte nach dem Golden Globe auch den Bafta als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle als früherer britischer Premierminister Winston Churchill im Drama «Die dunkelste Stunde» zu bekommen. London - US-Schauspielerin Frances McDormand gehört zu den Favoriten, wenn heute in London die als Baftas bekannten britischen Filmpreise verliehen werden. (Politik, 18.02.2018 - 02:08) weiterlesen...