Sachsen-Anhalt, Niedersachsen

Die Feuerwehr hat den Brand im Griff.

06.09.2022 - 14:37:28

Landkreis: Brand am Brocken breitet sich unterirdisch aus. Wärmebildern eines Erkundungshubschraubers zufolge breitet er sich aber unter der Erde aus.

Der Großbrand am Brocken im Harz hat sich nach Angaben des Landkreises weiter ausgebreitet. «Nach Auswertung der letzten Wärmebilder des Erkundungshubschraubers, ist eine Brandausbreitung auf 160 Hektar festzustellen», sagte ein Sprecher des Landkreises Harz am Dienstagnachmittag. Zuletzt hatte es geheißen, dass der Brand auf einer Fläche von 150 Hektar unter Kontrolle sei.

Nun habe sich das Feuer unerkannt unterirdisch ausgebreitet, so der Sprecher. Eine offene Flammenbildung sei schwer erkennbar. Die Aussage, dass der Brand unter Kontrolle sei, habe aber Bestand, sagte der Sprecher. Insgesamt sieben Löschhubschrauber und zwei Löschflugzeuge kämpfen aktuell gegen die Flammen. Das Gelände gilt als schlecht zugänglich.

Das Feuer war am Samstag am sogenannten Goetheweg in der Nähe des Aussichtspunktes Goethebahnhof entdeckt worden. Die Brandursache ist noch unklar. Der Goetheweg zum Brocken gilt als einer der am meisten frequentierten Wanderwege im Nationalpark Harz. Der Landkreis hat den Katastrophenfall ausgerufen.

@ dpa.de