USA, Kriminalität

Die Bürgermeisterin spricht von «sinnloser Gewalt», die Polizei kann zu den Hintergründen bislang nichts sagen: Erneut hat in den USA ein Bewaffneter mehrere Menschen erschossen.

14.10.2022 - 10:21:03

Fünf Menschen in North Carolina erschossen

In der Stadt Raleigh im Südosten der USA sind fünf Menschen durch Schüsse getötet und zwei weitere verletzt worden. Der Schütze habe in einem Wohngebiet beim Fluss Neuse in der Nähe eines Wanderweges das Feuer eröffnet, teilte die Polizei am späten Donnerstagabend (Ortszeit) mit.

Nach stundenlanger Fahndung sei der Verdächtige in einem Haus gestellt und schließlich festgenommen worden. Es handele sich um einen jungen weißen Mann. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Raleigh ist die Hauptstadt des Bundesstaates North Carolina und hat rund 470 000 Einwohner.

Kampf gegen Waffengewalt

Unter den Todesopfern ist auch ein Polizist, der gerade nicht im Dienst war, wie Bürgermeisterin Mary-Ann Baldwin sichtlich bewegt vor Journalisten sagte. Zudem sei ein weiterer Beamter, der zu einer Hundestaffel gehörte, leicht verletzt worden. Er habe das Krankenhaus inzwischen verlassen können. Der Zustand des zweiten Verletzten sei jedoch kritisch, sagte ein Polizeisprecher.

«Wir müssen diese sinnlose Gewalt in den USA beenden, wir müssen uns mit der Waffengewalt auseinandersetzen», forderte die Bürgermeisterin. North Carolinas demokratischer Gouverneur Roy Cooper sagte: «Heute Nacht hat der Terror unsere Türschwelle erreicht. Der Albtraum einer jeden Gemeinde ist in Raleigh eingetroffen.»

Die USA haben seit langem mit einem riesigen Ausmaß an Waffengewalt zu kämpfen. Schusswaffen sind in dem Land oft leicht erhältlich. Laut jüngsten Daten der Gesundheitsbehörde CDC wurden allein 2020 in den USA rund 20 000 Menschen erschossen - also mehr als 50 pro Tag. Schusswaffenverletzungen waren dort 2020 demnach erstmals Todesursache Nummer eins für Kinder und Jugendliche - noch vor Verkehrsunfällen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Türkei fliegt weiter Angriffe in Nordsyrien. Internationaler Kritik sieht sich Ankara dafür bisher kaum ausgesetzt. Auch die USA halten sich zurück. Aktivisten melden weiter türkischen Beschuss in Nordsyrien. (Ausland, 24.11.2022 - 16:54) weiterlesen...

Anhörung vor Gericht nach tödlicher Attacke in US-Nachtclub. Der Generalstaatsanwalt glaubt an Hass als Motiv. Nach der Bluttat in einem Nachtclub der LGBTQ-Gemeinschaft mit fünf Toten sagt die Person, die mutmaßlich für die Tat verantwortlich ist, vor Gericht aus. (Unterhaltung, 24.11.2022 - 01:59) weiterlesen...

Sieben Tote nach Gewalttat in US-Supermarkt. Schauplatz ist diesmal eine Walmart-Filiale an der Ostküste. Über das Motiv gibt es bislang nur Mutmaßungen. Wenige Tage vor Thanksgiving schreckt ein neuer Schusswaffen-Vorfall die Menschen in den USA auf. (Unterhaltung, 23.11.2022 - 16:45) weiterlesen...

Sieben Tote bei Schüssen in US-Supermarkt. Schauplatz ist diesmal eine Walmart-Filiale an der Ostküste. Über das Motiv gibt es bislang nur Mutmaßungen. Wenige Tage vor Thanksgiving schreckt ein neuer Schusswaffen-Vorfall die Menschen in den USA auf. (Unterhaltung, 23.11.2022 - 11:55) weiterlesen...

Mehrere Tote bei Schüssen in US-Supermarkt. Schauplatz ist diesmal eine Walmart-Filiale an der Ostküste. Die Polizei rätselt noch über die Hintergründe. Wenige Tage vor Thanksgiving schreckt ein neuer Schusswaffen-Vorfall die Menschen in den USA auf. (Unterhaltung, 23.11.2022 - 10:16) weiterlesen...

Mehrere Tote und Verletzte bei Schüssen in US-Supermarkt. Zu den Hintergründen ist zunächst nichts bekannt. Ein Unbekannter eröffnet am späten Abend das Feuer in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Virginia. (Unterhaltung, 23.11.2022 - 08:17) weiterlesen...