Kinder, Illerkirchberg

Der Täter flüchtete nach der Attacke im baden-württembergischen Illerkirchberg zunächst in ein Wohnhaus - die Polizei geht davon aus, den Mann dort geschnappt zu haben.

05.12.2022 - 12:25:37

Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen und schwer verletzt. Viele Fragen sind jedoch offen.

In Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis) sind zwei Mädchen von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Sie kamen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Weitere Details zu den Mädchen und ihren Verletzungen nannten die Ermittler noch nicht.

Der mutmaßliche Täter soll in ein benachbartes Wohnhaus geflüchtet sein. Die Polizei traf in dem Haus auf drei Menschen. «Wir gehen davon aus, dass darunter auch der Täter ist», sagte ein Polizeisprecher. Der Einsatz mit Hilfe eines Spezialeinsatzkommandos sei abgeschlossen, es gebe keine Gefahr für die Bevölkerung.

Polizei: Kein Amokalarm

Der Angriff hatte nach Polizeiangaben keine Auswirkungen auf eine benachbarte Grundschule. «Es gab entgegen von Gerüchten keinen Amokalarm in einer Schule», sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Die beiden Verletzen seien auch nicht im Grundschulalter.

@ dpa.de