Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, DFB

Der Krisengipfel rund um den Führungsstreit beim DFB geht in den letzten Tag.

02.05.2021 - 11:02:10

Deutscher Fußball-Bund - Medien: DFB- Präsident Keller schreibt an Ethikkommission

Frankfurt/Main - Präsident Fritz Keller hat in der Affäre um einen Nazi-Vergleich übereinstimmenden Medienberichten zufolge an die Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bunds geschrieben.

Der 64 Jahre alte DFB-Chef habe diesen Brief auch den Mitgliedern des Verbands zur Verfügung gestellt, berichteten die «Bild am Sonntag» und die ARD-«Sportschau». Darin soll sich Keller für die Möglichkeit zur Stellungnahme bedanken und Hintergründe schildern. Die unabhängige Ethikkommission des DFB war für eine Reaktion angefragt.

Bei dem Krisengipfel der Landesverbandschefs in Potsdam nimmt auch die DFB-Spitze um Präsident Keller und Vize Rainer Koch teil. Das Treffen in dem Kongresshotel am Templiner See soll bis zum Sonntagmittag andauern. Der DFB hatte am Vortag zunächst keine Stellungnahme geplant.

Erwartet wird auch ein Gespräch zwischen Keller (64) und Koch (62). Der DFB-Präsident war nach einem Nazi-Vergleich in einer Präsidiumssitzung in den vergangenen Tagen schwer unter Druck und in Erklärungsnot geraten. Er hatte Koch Medienberichten zufolge als «Freisler» bezeichnet und so mit Roland Freisler, dem Vorsitzenden des Volksgerichtshofes im Nationalsozialismus, verglichen. Keller hatte daraufhin Koch um Entschuldigung gebeten.

Generalsekretär Friedrich Curtius und Schatzmeister Stephan Osnabrügge hatten Keller für den Nazi-Vergleich scharf kritisiert. Nach «Spiegel»-Informationen hat Curtius die Verfehlung des DFB-Bosses bei der Ethikkommission des Verbandes angezeigt. «Wir haben großes Vertrauen darauf, dass diese mit ihrer Entscheidung die Glaubwürdigkeit des DFB wiederherstellen wird», schrieben Curtius und Osnabrügge.

Keller soll sich einem Bericht der «Bild-Zeitung» zufolge bereits mit einem emotionalen Schreiben im Intranet an die DFB-Mitarbeiter gewandt haben. Seinen Nazi-Vergleich soll er darin «eine dumme, unbedachte und beleidigende Aussage», die «selbst zu diesem schlechten Bild» des Verbandes beigetragen habe, genannt haben. Der DFB bestätigte am Freitag der Deutschen Presse-Agentur die Publikation Kellers, ohne detaillierter auf die Inhalte einzugehen.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-435580/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutscher Fußball-Bund - DFB-Machtkampf: Keller und Koch lehnen Rücktritt ab. Das lähmt den Verband auf vielen Ebenen. Der Deutsche Fußball-Bund kommt nicht zur Ruhe, denn die Führungsfiguren wollen den Weg für einen radikalen Umbruch an der Spitze weiter nicht freimachen. (Sport, 09.05.2021 - 13:52) weiterlesen...

Bundestrainer-Kandidat - DFB-Vize Koch: «Gute Gespräche» mit Flick München - Der Deutsche Fußball-Bund befindet sich bei der Suche nach einem Nachfolger für Bundestrainer Joachim Löw nach Aussage von Vizepräsident Rainer Koch in «guten Gesprächen» mit Wunschkandidat Hansi Flick. (Sport, 09.05.2021 - 08:06) weiterlesen...

Deutscher Fußball-Bund - DFB-Vize Koch: Habe Keller-Entschuldigung entgegengenommen Mainz - DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat die Entschuldigung von Verbandschef Fritz Keller nach dessen Vergleich mit einem berüchtigten Nazi-Richter entgegengenommen, angenommen hat er sie aber anscheinend nicht. (Sport, 09.05.2021 - 02:16) weiterlesen...

Deutscher Fußball-Bund - Länderchefs wollen Amtsenthebung für Keller. Nach dem Misstrauensvotum fordern die Länderchefs nun eine Amtsenthebung des DFB-Präsidenten. Der Druck auf Fritz Keller wird immer größer. (Politik, 08.05.2021 - 08:46) weiterlesen...

Trainer-Legende - Hitzfeld lobt «menschliche Komponente» von Flick München - Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld hat die historische Leistung des scheidenden Bayern-Coaches Hansi Flick gewürdigt und dessen Verdienste auch außerhalb des Platzes hervorgehoben. (Sport, 08.05.2021 - 07:38) weiterlesen...

Deutscher Fußball-Bund - Keller-Gegner wollen Amtsenthebung - Seehofer mahnt DFB. Seinen Posten will er aber nicht räumen. Seehofer übt scharfe Kritik, die Länderchefs wollen eine Amtsenthebung. DFB-Präsident Keller hat sich erstmals seit der Aufforderung zum Rücktritt gemeldet. (Sport, 07.05.2021 - 21:22) weiterlesen...