Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fernsehen, Medien

Der Hamburger Rockmusiker hat schonmal mit der Schauspielerin Maria Furtwängler gesungen.

19.03.2021 - 17:14:12

Gastauftritt - Udo Lindenberg macht beim «Tatort» mit. Jetzt wollen sie sich die Kamera teilen. Und noch ein anderer Prominenter wirkt am Film mit.

Hamburg - Nach einem von der «Tatort»-Schauspielerin Maria Furtwängler (54) mitentwickelten Drehbuch ermittelt ihre populäre TV-Figur Kommissarin Charlotte Lindholm bald in Hamburg.

Einen Gastauftritt hat dabei auch Rocksänger Udo Lindenberg (74). Die Regie bei dem Krimi mit dem Arbeitstitel «Alles kommt zurück» führt Detlev Buck («Männerpension», «Knallhart»), wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag mitteilte.

In dem Krimi, der voraussichtlich vom 9. April bis 10. Mai in Hamburg gedreht wird und Ende 2021 im Ersten laufen soll, reist Lindholm privat von Göttingen nach Hamburg, um sich heimlich mit einem Mann zu treffen. Doch der ist tot. War der Mörder einer der Udo-Lindenberg-Doppelgänger, die gerade wegen eines Castings das Hotel bevölkern? Lindholm ermittelt auf eigene Faust.

«Die Idee zum Drehbuch geht auf die musikalische Zusammenarbeit zwischen Furtwängler und Lindenberg zurück, gemeinsam haben sie 2018 den Song "Bist Du vom KGB?" aufgenommen», erläuterte der NDR. Nach dieser Solo-Ermittlung löse Lindholm den nächsten Fall wieder im Duo mit ihrer Göttinger Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba).

Der «Bild am Sonntag» hatte Furtwängler schon gesagt: «Udo Lindenberg spielt mit, Detlev Buck konnten wir als Regisseur gewinnen. Ich glaube, das wird ein sehr besonderer Film.» Charlotte mache einen kleinen Urlaub in Hamburg. «Die Stadt ist ja sozusagen gerade frei, weil Til Schweiger aktuell dort keinen "Tatort" dreht. Und Udo ist natürlich in Hamburg. Er ist auch im "Tatort" er selbst und wird selbstverständlich auch singen. Das kann er am besten.»

© dpa-infocom, dpa:210319-99-892610/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RTL-Tanzshow - Ballermann-Ikone Mickie Krause fliegt bei «Let's Dance» raus. Der 50-Jährige scheidet bei «Let's dance» trotz «toller Show» aus. Doppelt so viele Punkte wie der Letztplatzierte Jan Hofer - und trotzdem kommt das Tanz-Aus für Sänger Mickie Krause. (Unterhaltung, 17.04.2021 - 00:58) weiterlesen...

Monarchie - Viele Sender übertragen Prinz-Philip-Trauerfeier. Viele Sender übertragen die Trauerfeier live. Guido Maria Kretschmer und Gloria von Thurn und Taxis gehören am Samstagnachmittag zu den Kommentatoren der Trauerfeier für den Queen-Ehemann Prinz Philip. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 13:52) weiterlesen...

Gesundheit - Nora Tschirner über Depressionen: Sprücheklopfender Freund. Schauspielerin Nora Tschirner hat nun über ihre eigene gesprochen und wie es ihr heute geht. Sie kommen in unterschiedlichen Facetten daher und sind meist noch ein Tabuthema: Depressionen. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 08:30) weiterlesen...

Satireshow - Michelle Hunziker entschuldigt sich für TV-Sketch. Das bedauert sie im Nachhinein zutiefst. Die Moderatorin hat für eine Welle der Empörung im Netz gesorgt, nachdem sie sich über Chinesen lustig gemacht hatte. (Unterhaltung, 15.04.2021 - 10:58) weiterlesen...

Hobby & Hygiene - Peter Lohmeyer malt und zeichnet in Corona-Zeiten viel. Dort weiß er sich durchaus zu beschäftigen. Er lebt seine kreative Ader aus. Pandemiebedingt ist der Schauspieler dieser Tage viel zu Hause. (Unterhaltung, 15.04.2021 - 09:28) weiterlesen...

Jubel vor TV-Gipfel - Schon mehr als 1,2 Milliarden Streaming-Abos. Geschadet hat die Pandemie der Branche als Ganzes kaum. Es wird gestreamt wie noch nie. Corona hat die Fernsehwelt durcheinander gewirbelt. (Unterhaltung, 10.04.2021 - 10:26) weiterlesen...