Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kultur, SWR - Südwestrundfunk

Beethoven-Marathon beim ARD Radiofestival

30.07.2020 - 14:17:31

Beethoven-Marathon beim ARD Radiofestival. Baden-Baden/Mainz - Mit den ARD-Orchestern und Chören durch alle Sinfonien und Konzerte / 3.-7. August 2020, 20 Uhr in den Kulturwellen der ARD und auf ardradiofestival.de Mit einer Fülle von Ideen und großem Aufwand hat die Musikwelt das Beethovenjahr 2020 geplant, ...

Baden-Baden/Mainz - Mit den ARD-Orchestern und Chören durch alle Sinfonien und Konzerte / 3.-7. August 2020, 20 Uhr in den Kulturwellen der ARD und auf ardradiofestival.de

Mit einer Fülle von Ideen und großem Aufwand hat die Musikwelt das Beethovenjahr 2020 geplant, um Beethovens 250. Geburtstag gebührend zu feiern. Aber Sinfonie und Pandemie, das verträgt sich leider schlecht. Und von Beethovens emphatischer Aufforderung "diesen Kuss der ganzen Welt", formuliert in der "Neunten", sollte man derzeit auch lieber Abstand nehmen. Im ARD Radiofestival findet das Beethoven-Jubiläum trotzdem statt: als Marathon durch alle seine Sinfonien und Instrumentalkonzerte - zusammengerechnet über 19.000 Takte Musik, die gut 10 götterfunkelnde Stunden füllt. Das alles in herausragenden Konzerten der ARD-Orchester, aufgenommen in ganz Deutschland, zu hören zwischen Montag, 3., und Freitag, 7. August, ab 20 Uhr in den Kulturwellen der ARD.

Für die Solokonzerte braucht diese Musik starke Solist*innen, die etwas wagen und zu sagen haben: Hier spielen u. a. Igor Levit, der seit Beginn der Corona-Zeit tausende Musikliebhaber*innen mit abendlichen Live-Klaviermusik-Streams erfreut. Außerdem die Pianistinnen Martha Argerich und Maria João Pires, die Geiger*innen Anne Sophie Mutter und Frank Peter Zimmermann. Dirigentengrößen wie Herbert Blomstedt, der dieses Jahr seinen 93. Geburtstag feierte und sich schon sein ganzes Pultleben lang mit Beethoven auseinandergesetzt hat, sind dabei, auch einige junge Wilde: Yannick Nézet Séguin etwa oder Teodor Currentzis - ihre feurige Herangehensweise an Beethovens Musik ist von der historischen Aufführungspraxis geprägt.

Am Freitag, 7.8., kurz vor 22 Uhr singen dann die Chöre von NDR und WDR gemeinsam auf der Zielgeraden "Freude schöner Götterfunken". Diese Takte von Beethovens sinfonischem Oeuvre stammen aus einem der letzten Konzerte vor dem Lockdown: einem glänzend besetzten Abend aus der Hamburger Elbphilharmonie.

SWR2-Moderator*innen führen durch die fünf Abende, im Dialog mit Redaktionskolleginnen und -kollegen der anderen ARD-Sender, mit Solisten und Dirigenten.

Das komplette Programm des "Beethoven-Marathons" ist abrufbar auf: https://www.s wr.de/swr2/ard-radiofestival/ard-radiofestival-konzert-sendereihe-100.html

Seit 18. Juli und noch bis 12. September ist das ARD Radiofestival in den Kulturradios der ARD zu hören: Bremen Zwei, hr2-Kultur, MDR KULTUR, NDR Kultur, rbbKultur, SR 2 Kulturradio, SWR2, WDR 3 und im Digitalkanal B5 Plus sowie auf der Internetseite ardradiofestival.de.

Pressefotos zum kostenlosen Download über ARD-Foto.de.

Newsletter "SWR vernetzt" http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, sibylle.schreckenberger@SWR.de und Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@swr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7169/4666083 SWR - Südwestrundfunk

@ presseportal.de