Fußball, WM

Ab morgen rollt der Ball bei der WM in Russland.

13.06.2018 - 08:56:05

Prognose - Wladimir Kaminer: Fußball ist wichtiger als Politik. Der Autor Wladimir Kaminier weiß schon genau, wer nicht Weltmeister wird.

Berlin - Der deutsch-russische Schriftsteller Wladimir Kaminer (50) drückt bei der Fußball-Weltmeisterschaft dem DFB-Team die Daumen.

«Kein anderes Land braucht zur Zeit so dringend Respekt wie Deutschland, wo auch im außenpolitischen Bereich das Land quasi als Lokomotive der Europäischen Union den Amerikanern und Russen Paroli bieten soll», sagte Kaminer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Fußball ist doch wichtiger als Politik», so der in Moskau geborene und seit 1990 in Berlin lebende Autor («Russendisko»). «Nichts bringt einem Land so viel Respekt wie ein Fußball-Sieg», meinte Kaminer.

«Die Politiker blasen ihre Backen dick auf und tun so, als würden sie die Welt regieren. Aber in Wahrheit wissen wir, dass so eine Fußball-WM von viel mehr Menschen geschaut wird als eine politische Talkshow mit Kanzlern und Präsidenten.»

Und wer wird Weltmeister? «Ich weiß, dass die Mannschaft des Gastgebers das definitiv nicht sein wird», sagte Kaminer. «Obwohl nach der letzten Umfrage, 17 Prozent der Russen daran glauben. Das sind schon unglaubliche Träumer. Allerdings ist es besser als das letzte Mal. Das letzte Mal war die russische Mannschaft bereits ausgeschieden aus der WM und trotzdem glaubten noch immer 8 Prozent, dass sie Weltmeister werden - obwohl ihre Mannschaft gar nicht mehr spielte.»

Und was sagt Kaminer zu den Chancen der deutschen Mannschaft? «Bei den Deutschen kann man nie wissen, wie der Ball dann rollt. Da hat schon immer Glück und Schicksal eine wichtige Rolle gespielt.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kapitän Neuer nimmt Mitspieler vor Schweden in die Pflicht. «Wir haben ab jetzt nur noch Finals. Jetzt muss von uns Spielern was kommen. Wir müssen das zeigen, was uns in der Vergangenheit so stark gemacht hat», sagte Neuer vor dem Duell am Samstag in Sotschi. Nach dem enttäuschenden 0:1 zum Auftakt am Sonntag in Moskau gegen Mexiko habe es beim Weltmeister viele intensive Gespräche gegeben. Watutinki - Kapitän Manuel Neuer hat seine Mitspieler vor dem wichtigen zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden in die Pflicht genommen. (Politik, 19.06.2018 - 12:58) weiterlesen...

DFB-Kapitän - Neuer nimmt Mitspieler vor Schweden-Spiel in die Pflicht Watutinki - Kapitän Manuel Neuer hat seine Mitspieler vor dem wichtigen zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden in die Pflicht genommen. (Sport, 19.06.2018 - 12:50) weiterlesen...

Durch 37 Länder - Argentinier radelt zur WM nach Moskau. Jetzt ist der Argentinier Matyas Amaya in Moskau angekomen. Er hat 80 000 Kilometer in fünf Jahren zurückgelegt - auf dem Fahhrad. (Unterhaltung, 19.06.2018 - 12:24) weiterlesen...

Vogelschlag wohl Ursache für Probleme an Flugzeug Saudi-Arabiens. Das meldeten russische Agenturen unter Berufung auf die Fluggesellschaft Rossija. Einen Triebwerksbrand habe es entgegen erster Berichte nicht gegeben. Hingegen teilte die staatliche Luftfahrtbehörde mit, Passagiere hätten beim Landeanflug auf den Flughafen im WM-Spielort Rostow am Don eine Flamme am rechten Triebwerk fotografiert. Der Feueralarm sei aber nicht angegangen. Rostow am Don - Die Ursache für die technischen Probleme am WM-Flugzeug der saudi-arabischen Fußball-Nationalmannschaft soll Vogelschlag gewesen sein. (Politik, 19.06.2018 - 11:52) weiterlesen...

Zweites Spiel für WM-Gastgeber Russland. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow trifft am Dienstag in St. Petersburg auf die Auswahl Ägyptens. Deren Stürmer Mohamed Salah wurde beim 0:1 gegen Uruguay noch geschont und soll jetzt dabei helfen, das drohende Aus bei der Fußball-WM abzuwenden. Ihre ersten Partien bestreiten die vier Teams aus Gruppe H. In Saransk stehen sich Kolumbien und Japan gegenüber. Polen trifft im Spartak-Stadion von Moskau auf den Senegal. Moskau - Nach dem fulminanten 5:0-Auftaktsieg gegen Saudi-Arabien will WM-Gastgeber Russland nachlegen. (Politik, 19.06.2018 - 11:50) weiterlesen...

Happy Birthday - Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy. (Unterhaltung, 19.06.2018 - 10:04) weiterlesen...