Drogen, Rauschgift

56.000 Rauschgift-Handelsdelikte sind im vergangenen Jahr registriert worden.

10.11.2022 - 11:44:40

BKA: Handel mit Rauschgift nimmt in Deutschland zu. Das Bundeskriminalamt (BKA) informiert umfangreich über die Lage in Deutschland.

Der Handel mit Rauschgift nimmt in Deutschland zu. Knapp 56.000 Rauschgift-Handelsdelikte seien im vergangenen Jahr registriert worden, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden mit. Das entspricht einer Zunahme um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Insgesamt ging die Zahl der Rauschgiftdelikte - also auch der Besitz und Erwerb - nach Angaben der Ermittler leicht um etwas mehr als ein Prozent auf insgesamt rund 361.000 zurück.

Der Großteil des durch die Polizei und den Zoll sichergestellten Rauschgifts sei über den Land- und über den Seeweg nach Deutschland geschmuggelt worden. Als Vertriebsweg habe sich das Internet weiter etabliert, teilte das BKA bei der Präsentation des «Bundeslagebilds Rauschgiftkriminalität 2021» mit.

Der Anteil des Handels mit Cannabis an allen Delikten habe fast 60 Prozent betragen. 1826 Menschen seien im vergangenen Jahr an den Folgen ihrer Drogensucht gestorben. Das entspricht nach Angaben des Bundeskriminalamtes einer Zunahme um 15,5 Prozent im Jahresvergleich.

@ dpa.de