Film, Leute

Sein Drama «Aus dem Nichts» gewann den Golden Globe.

29.06.2018 - 14:58:06

Hollywood calling - Fatih Akin verfilmt Stephen Kings «Feuerkind». Jetzt dreht der Hamburger Regisseur Fatih Akin seinen ersten US-Film.

Hamburg - Der Hamburger Regisseur Fatih Akin (44, «Gegen die Wand») wird den Stephen-King-Roman «Feuerkind» verfilmen. Auftraggeber ist unter anderem das Studio Universal, bestätigte seine Agentin einen Bericht des «Hollywood Reporter».

In dem Buch geht es um ein pyrokinetisch begabtes Mädchen, das aufgrund seiner Fähigkeiten ins Visier eines Geheimdienstes gerät. Es ist nicht die erste Verfilmung des Stoffes: Schon 1984 wurde das Buch unter dem Titel «Der Feuerteufel» adaptiert, damals standen Drew Barrymore, Heather Locklear und Martin Sheen vor der Kamera. Wann die Dreharbeiten beginnen sollen, steht noch nicht fest.

Am Montag beginnen in Hamburg die Dreharbeiten zu Akins erstem Horror-Thriller «Der goldene Handschuh». Die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Heinz Strunk erzählt die Geschichte des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka. Jonas Dassler («Das schweigende Klassenzimmer») spielt die Rolle Honkas, der seine Opfer in der St.-Pauli-Kneipe «Zum goldenen Handschuh» kennenlernte und die Leichenteile in seiner Mansardenwohnung in Hamburg-Altona aufbewahrte, teilte die Produktionsfirma am Freitag in Hamburg mit. Der Film soll 2019 in die Kinos kommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Promi-Hochzeit - David Hasselhoff heiratet zum dritten Mal Er trägt seinen Ehering schon vor der Hochzeit: David Hasselhoff will es noch einmal wissen. (Unterhaltung, 16.07.2018 - 09:12) weiterlesen...

US-Schauspielerin - Scarlett Johansson springt nach Kontroverse von Rolle ab. Dennoch muss manchmal auch sie viel Kritik ertragen. Bei der jüngsten Rollenbesetzung war Druck nun zu hoch. Scarlett Johansson ist in Hollywood ein Star. (Unterhaltung, 14.07.2018 - 11:46) weiterlesen...

Schauspieler - Ulrich Matthes redet mit Merkel über Theater-Stücke. Das schätzt der Schauspieler sehr. Mit einem anderen Politiker würde er sogar gerne ein Stück inszenieren. Ulrich Matthes unterhält sich oft mit Kanzlerin Merkel über Theater. (Unterhaltung, 14.07.2018 - 11:02) weiterlesen...

Scarlett Johansson springt nach Kontroverse von Rolle ab. In dem Biopic sollte sie Dante Gill spielen, der in den 1970er Jahren in Pittsburghs Unterwelt agierte. Gill war ein Transmann, also mit weiblichen Körpermerkmalen geboren, der sich als Mann empfand. Dem Magazin «Out» teilte Johansson mit, dass sie die Transgender-Gemeinde respektiere und liebe und dass ihr Casting in dieser Rolle «unsensibel» gewesen sei. Sie verstehe die Kritik von Aktivisten, dass seltene Rollen wie diese an einen Trans-Schauspieler gehen sollten. Los Angeles - Hollywood-Star Scarlett Johansson ist nach einer Kontroverse von dem Film «Rub & Tug» abgesprungen. (Politik, 14.07.2018 - 03:38) weiterlesen...

Mit Scarlett Johansson - Cate Shortland inszeniert den «Black Widow»-Film Jetzt kommen die Frauen: Der «Black Widow»-Film wird sehr weiblich werden. (Unterhaltung, 13.07.2018 - 15:50) weiterlesen...

Polit-Thriller - Schirach-Bestseller wird mit Elyas M'Barek verfilmt. Ebenfalls dabei: Heiner Lauterbach und Alexandra Maria Lara. Eine neue Hauptrolle für den Schauspieler Elyas M'Barek: Er wird den jungen Anwalts Caspar Leinen in «Der Fall Collini» verkörpern. (Unterhaltung, 13.07.2018 - 12:34) weiterlesen...