Film, Leute

Quentin Tarantinos neuer Film «Once Upon A Time in Hollywood» soll Ende Juli in den USA und Mitte August in Deutschland anlaufen.

19.03.2019 - 13:18:05

Neues aus Hollywood - Erstes Poster für Tarantinos Hollywood-Epos

Los Angeles - Gut vier Monate vor dem geplanten Kinostart des Tarantino-Films «Once Upon A Time in Hollywood» hat Sony Pictures das erste Filmplakat veröffentlicht. Darauf posieren die Hauptdarsteller Brad Pitt und Leonardo DiCaprio lässig vor einem gelben Ami-Schlitten aus den 1960er Jahren.

Im Hintergrund sind die Hügel von Los Angeles mit dem legendären Hollywood-Schriftzug zu sehen. Auch DiCaprio verlinkte das Poster auf seinem Twitter-Account mit dem Hinweis «Hollywood. 1969.».

Kult-Regisseur Quentin Tarantino holte für seinen in Los Angeles angesiedelten Film zur Zeit der Hippie-Revolution und einer von Sektenführer Charles Manson angestifteten Mordserie auch Stars wie Al Pacino, Kurt Russell, Bruce Dern und Margot Robbie vor die Kamera. DiCaprio spielt einen ehemaligen Fernsehstar namens Rick Dalton, Pitt dessen langjähriges Stunt-Double. Robbie schlüpft in die Rolle der Schauspielerin Sharon Tate, die von Manson-Anhängern ermordet wurde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rauswurf - Roman Polanski will sich in Oscar-Academy einklagen. Dageben will Roman Polanski jetzt angehen. Nach 40 Jahren wurde er aus der Oscar-Academy ausgeschlossen. (Unterhaltung, 21.04.2019 - 14:38) weiterlesen...

Lieber kein Rampenlicht - Jamie Dornan: Es ist nicht toll, berühmt zu sein. Schauspieler Jamie Dorman, der mit der Bestsellerverfilmung «Fifty Shades of Grey» bekannt wurde, will sich auf seinen Job konzentrieren. Er mag keine Effekthascherei. (Unterhaltung, 21.04.2019 - 12:26) weiterlesen...

Filmgeschichte - George Lucas spendet für Oscar-Museum. Deshalb sollen Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt in das noch im Bau befindliche Filmmuseum bekommen. Der amerikanische Filmproduzent will die kommende Generation von Filmemachern unterstützen. (Unterhaltung, 19.04.2019 - 11:32) weiterlesen...

George Lucas spendet für Oscar-Museum. Nach Mitteilung des «Academy Museum of Motion Pictures» hat der Regisseur und Produzent über seine «George Lucas Family»-Stiftung eine «großzügige» Zuwendung geleistet. Diese unbezifferte Finanzspritze soll dazu dienen, dass Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt in das Museum haben. Das Filmmuseum soll noch in diesem Jahr eröffnet werden. Los Angeles - «Star Wars»-Schöpfer George Lucas reiht sich in die Liste der prominenten Spender für das im Bau befindliche Oscar-Museum in Los Angeles. (Politik, 19.04.2019 - 04:44) weiterlesen...

Protest gegen Gesetzesentwurf - Megan Fox unterstützt LGBT-Community in Tennessee. Sie sieht die Rechte der LGBT-Community gefährdet. US-Star Megan Fox protestiert gegen Gesetzesentwürfe ihres Heimat-Staates Tennessee. (Unterhaltung, 18.04.2019 - 12:06) weiterlesen...

Zutiefst ehrlich - Demi Moore schreibt ihre Memoiren. Mit Bruce Willis und Ashton Kutcher war sie verheiratet. Demi Moore hat viel zu erzählen. Sie war einst der höchstbezahlte Star in Hollywood. (Unterhaltung, 18.04.2019 - 07:36) weiterlesen...